Spuk in Hill House – Video: Netflix lässt uns an der Regie der Angst teilhaben

Am 12. Oktober führt uns Regisseur Mike Flanagan wieder ins altehrwürdige Hill House-Anwesen, in dem es nun schon seit 1959, der Veröffentlichung von Shirley Jacksons Kult-Romanvorlage, eher unheimlich zugeht. Daran dürfte auch die kommende Serienneuauflage nichts ändern. Den Beweis trifft Netflix mit der Featurette „Regie der Angst“ an, die uns hinter die Kulissen des großangelegten Neuadaption blicken und vor allem den zuständigen Filmemacher zu Wort kommen lässt. Denn Flanagan ist kein Unbekannter, lehrte er uns doch schon mit Before I Wake, Oculus oder Gerald’s Game das Fürchten. Erstmals hält sein Spuk allerdings über die sonst übliche Lauflänge eines Films hinweg an. In den insgesamt 10 Folgen sehen sich Carla Gugino (San Andreas, Sin City oder Watchmen) und Michiel Huisman (Game of Thrones) mit allerlei Schreckmomenten konfrontiert.

Huisman spielt Steven Crane, den ältesten Sohn der Crane-Familie und Autor übernatürlicher Romane. Mit Steven Spielberg konnte zudem einer der ganz Großen an Bord geholt werden. Der legendäre Regisseur von Filmen wie E.T. und Jurassic Park wird das Projekt als Produzent überwachen. Hauptaugenmerk der Handlung sind fünf Geschwister, die in der wohl berühmtesten Geistervilla Amerikas aufwuchsen. Als Erwachsene führt sie der Selbstmord ihrer jüngsten Schwester wieder zusammen und zwingt sie dazu, sich den Gespenstern ihrer Vergangenheit zu stellen. Einige davon schwirren ihnen lediglich im Kopf herum; andere treiben im Schatten der ikonischen Villa Hill House womöglich tatsächlich ihr Unwesen.

Zum Cast gehören neben Huisman und Gugino auch Timothy Hutton, Elizabeth Reaser, Oliver Jackson-Cohen, Henry Thomas, Kate Siegel and Victoria Pedretti, Lulu Wilson, McKenna Grace, Paxton Singleton, Violet McGraw und Julian Hilliard.

©Netflix

Geschrieben am 02.10.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Spuk in Hill House