Star Trek – Pulp Fiction im All? Quentin Tarantino versichert: Genau so wäre sein Film

Wird Quentin Tarantinos finaler Film ein Abstecher ins Star Trek-Universum? Tatsächlich denkt der legendäre Regisseur offen darüber nach, Figuren wie Captain Kirk, Spock und Co. ein modernes Update à la Tarantino zu verpassen. In der Konsequenz würde dieser Star Trek mit einem R-Rating, literweise Kunstblut und ungewohnt düster daherkommen. Wäre das dann überhaupt noch ein klassischer Ableger oder doch eher ein Verwandter von Pulp Fiction? Tarantino klärt auf und bezieht sich dabei auf abfällige Aussagen von Schauspieler Simon Pegg, der im Reboot von J.J. Abrams zu sehen war: „Ich bin genervt, weil er überhaupt keine Ahnung von meinem Projekt hat. Und trotzdem tut er gegenüber der Presse so, als wüsste er über alles Bescheid. Zum Beispiel hat er gesagt, dass mein Film kein Pulp Fiction im Weltraum werden würde. Aber genau das wäre es!“

Tarantino weiter: „Als ich das Drehbuch las, musste ich in der Tat an Pulp Fiction denken. Ich habe noch nie eine Sci/Fi-Geschichte gelesen, der so abgefahren daherkommt. Es gab bislang auch keinen Film, der so ist. Deswegen wollen den Streifen auch alle machen – weil er in dieser Hinsicht einfach einzigartig wäre“, so Quentin Tarantino. Für eine Weile wird er noch mit der Pressetour zu seinem jüngsten Werk Once Upon A Time In Hollywood beschäftigt sein. Wir werden sehen, ob er sich danach wirklich um einen neuen Star Trek kümmert. Sein Mitwirken würde einen massiven Kurswechsel nach sich ziehen und den von vielen erhofften frischen Wind mit sich bringen.

Denn auch wenn sowohl Star Trek: Into Darkness als auch Star Trek: Beyond von der Kritik gefeiert wurden – an den Kinokassen machten sich zuletzt erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Weshalb also nicht alles auf eine Karte setzen und einem umjubelten Filmemacher wie Quentin Tarantino die Zügel in die Hand drücken? Auf diese Weise könnte dessen 30 Jahre umspannende Karriere als Regisseur mit dem sprichwörtlichen großen Knall zu Ende gehen.

Agiert Chris Pine für „Star Trek 4“ bald unter der Leitung von Quentin Tarantino?

Geschrieben am 18.07.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Plane
Kinostart: 02.02.2023In Pilot Brodie Torrances (Gerard Butler) Flugzeug schlägt bei einem schweren Sturm der Blitz ein und alle Instrumente fallen aus. Nach der Notlandung auf einer Insel st... mehr erfahren
Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 16.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren