Star Wars: Die letzten Jedi – Eine große Schande? Rian Johnson äußert sich zu negativen Fankritiken

Mit weltweit über 450 Millionen Dollar sorgte Disney am vergangenen Wochenende einmal mehr für volle Kinosäle. Doch während Kritiker Star Wars: Die letzten Jedi in den Himmel loben, scheinen unzählige Fans sehr verärgert über einige Wendungen zu sein, die insbesondere Ikone Luke Skywalker und dessen Charakterentwicklung betreffen. Die negativen Fanstimmen waren so laut, dass sie nicht spurlos an Regisseur Rian Johnson vorbei gingen, weswegen er sich jetzt zu der hagelnden Kritik äußerte: „Da ich schon mein ganzes Leben lang selbst großer Fan bin und die meiste Zeit davon auf der Seite der Fans gelebt habe, dämpft das meine Freude ein klein wenig. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Fans sehr leidenschaftlich sind. Manchmal werfen sie mir auf Twitter sehr böse Worte an den Kopf. Aber ich kann es nachvollziehen, denn sie tun es, weil ihnen die Reihe so viel bedeutet. Es tut weh, wenn man sich etwas Spezifisches erhofft und man es ausgerechnet nicht von jener Reihe bekommt, die man am meisten verehrt.“

Johnson weiter: „So was schmerzt immer. Daher nehme ich es nicht persönlich, wenn ein Fan negativ auf mein Werk reagiert und es mich auf Twitter wissen lässt. Das geht schon in Ordnung. Jeder Fan hat sich eine eigene Liste mit Dingen gemacht, die er in einem Star Wars Ableger sehen oder eben nicht sehen will. Man wird kaum einen Fan finden, dessen vollständige Liste jemals komplett und erfolgreich abgearbeitet wurde.“

Johnson weiter: „Filme sind etwas sehr Persönliches. George Lucas saß nie einfach nur zu Hause herum und dachte sich: ‚Was die Fans wohl sehen wollen?‘ Hätte ich das auf Papier gebracht, was die Fans unbedingt wollten, hätte der Film am Ende nicht funktioniert. Denn die Fans wären trotzdem immer noch sehr verärgert und würden mir Sachen nachrufen wie: ‚Du hast Star Wars ruiniert!‘ Zu allem Übel wäre es schlichtweg ein mieser Film geworden – also genau das, was keiner will. Und nur zur Information: Rund 80-90% der Reaktionen, die mich auf Twitter erreichen, sind extrem positiv und nett. Ich habe von zahlreichen Fans viel Freude und Liebe erfahren. Diejenigen, die schlecht über mich reden, sind nur ein Teil vom großen Ganzen“, so Rian Johnson in einem aktuellen Statement. Was meint Ihr dazu? War Star Wars: Die letzten Jedi der erwartete Knaller oder ist an der ganzen Kritik etwas dran?

Geschrieben am 20.12.2017 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Top News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren