Tekken: Bloodline – Trailer: Jin Kazama schafft es 2022 auf Netflix!

Die Videospielverfilmung Uncharted erfreut sich derzeit großer Beliebtheit, konnte weltweit bereits über 300 Millionen US-Dollar in die Kassen von Sony Pictures und Naughty Dog schwemmen, was das Schatzsucher-Abenteuer mit Tom Holland (spielt in Spider-Man: No Way Home die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft), Mark Wahlberg (The Departed – Unter Feinden, Planet der Affen von Tim Burton) und Tati Gabrielle (brilliert seit der dritten Staffel der Bestseller-Verfilmung You – Du wirst mich lieben in der Rolle der Marienne Bellamy) jetzt schon zu einem globalen Hit macht!

Andere Adaptionen, die auf Games basieren, hatten diesbezüglich eher weniger Glück, waren nicht dazu imstande, den Erfolg der jeweiligen Vorlage auf die Kinoleinwand zu übertragen.

Zu den Fehlversuchen gehören neben Resident Evil: Welcome to Raccoon City vom britischen Filmemacher Johannes Roberts auch der Actioner Hitman: Agent 47, der von 20th Century Studios produzierte Assassin’s Creed und die beiden Tekken-Verfilmungen, die 2010 und 2014 direkt für den Home Entertainment-Markt kreiert wurden. Ob eine Serie, die sich im Kern mit Tekken-Protagonist Jin Kazama auseinandersetzt, als Anime besser funktioniert?

TEKKEN-Serie kommt von Netflix

Netflix, das derzeit führende Medienunternehmen, das schon mehr als 222 Millionen zufriedene Abonnenten als Kunden auf seiner Plattform willkommen heißen durfte, will es 2022 herausfinden und lässt die hauseigene Produktion Tekken: Bloodline von der Leine, nachdem im vergangenen Jahr bereits die Welt aus Resident Evil um eine eigene Anime-Serie (Infinite Darkness) erweitert wurde.

Im Serien-Format, wo selbstverständlich beliebte Kult-Figuren wie Paul Phoenix, King, Ogre und True Ogre in Erscheinung treten werden, erfährt der junge Jin Kazama, dass Kraft in seiner Familie alles bedeutet. Der heranwachsende Kampfsportler wird schon als Kind und Teenager von seiner Mutter trainiert, damit er in Zukunft alles über die traditionelle Martial-Arts-Technik im Kazama-Stil weiß, diesen vollständig beherrscht und als Erwachsener zur Selbstverteidigung einsetzen kann.

Leider wird sein Talent viel zu früh auf eine harte Probe gestellt, als sich mit Ogre ein Dämon in seiner Welt blicken lässt, der Jin alles nimmt, was er jemals geliebt hat. Das einzige, was ihm noch bleibt, ist sein purer Hass, der schon bald gigantische Rachegelüste in ihm weckt, mit denen er sich ausgerechnet an seinen mit Hintergedanken ausgestatteten Großvater Heihachi Mishima wendet.

Zwar bietet ihm dieser tatsächlich seine erwünschte Unterstützung an, indem er seinem Enkel wertvolle Kampftechniken beibringt, mit denen er Ogre in absehbarer Zeit den Krieg erklären will, doch ohne eine Gegenleistung funktioniert bei Heihachi überhaupt nichts. Jin weiß aber, dass er den dämonischen Widersacher nur dann bezwingen kann, wenn er seine bestehende Macht optimiert, auf dieser aufbaut und sogar noch stärker wird als es sein hinterlistiger Großvater jemals war.

Heihachi bildet seinen Enkelsohn Jin aus. ©Netflix

Mit diesem Großvater ist nicht gut Kirschen essen

Der Herr hegt nämlich so gar kein Interesse an einer klassischen Opa-Enkel-Beziehung zu seinem eigen Fleisch und Blut, will Jin und die in sich brodelnde Kraft stattdessen für seine eigene Zwecke missbrauchen. Den Anfang macht eine äußerst tödliche Bedingung, die gestellt wird:

Jin Kazama wird nur dann von Heihachi ausgebildet, wenn der Jüngling einwilligt, am gefährlichen King of Iron Fist Tournament teilzunehmen, um im Ring gegen andere Kämpfer anzutreten und dem Familienoberhaupt zu beweisen, dass Jin seiner Herkunft würdig ist. Aber ob er dazu in der Lage sein wird, Kreaturen sowie andere Profis wie Yoshimitsu oder Nina Williams in die Knie zu zwingen?

Erfahrt es im Verlauf des Jahres (ein genaues Startdatum lässt momentan noch auf sich warten), wenn Tekken: Bloodline auf Netflix freigeschaltet wird und darauf hofft, den schlechten Ruf der vorangegangenen Verfilmungen endlich aus dem Gedächtnis enttäuschter Fans zu löschen.

©Netflix

Geschrieben am 20.03.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Tekken



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren