Terminator: Dark Fate – Der längste Terminator seit Teil 2: Paramount gibt Lauflänge bekannt

Mit Dark Fate steht Fans der zweitlängste Terminator überhaupt bevor! Mit rund 128 Minuten platziert sich der Sci/Fi-Film direkt hinter seinem offiziellen Vorgänger Tag der Abrechnung, der es 1991 auf 137 Minuten brachte. Zum Vergleich: Das Original dauerte 107 Minuten, während Rebellion der Maschinen, Salvation und Genisys die Aufmerksamkeit der Zuschauer für 109, 114 und 126 Minuten beanspruchten. Ob es die 128 Minuten von Dark Fate wert sind, gesehen zu werden, erfahren wir nach dem Kinostart am 24. Oktober. Viel mehr als die Vorgänger setzt das Reboot wieder auf den düsteren Unterton der ersten Filme, was im Fall von Dark Fate auch zum Erhalt eines R-Ratings geführt hat – die beiden letzten Filme, Terminator Salvation und Terminator: Genisys, kamen mit PG-13 in die US-Kinos. Und das findet James Cameron durchaus begrüßenswert: „Das, was Dark Fate zu einem geistigen Sequel von Terminator und Terminator 2: Judgment Day macht, lässt sich auf die Erzählweise und den Ton runterbrechen: Wir schlagen eine sehr düstere Richtung ein, die schnelllebig, linear, schonungslos, intensiv und mit einem R-Rating ausgestattet ist.“

Vor mehr als zwei Jahrzehnten wendete Sarah Connor den Tag der Abrechnung ab, veränderte die Zukunft und schrieb das Schicksal der Menschheit neu. Dani Ramos (Natalia Reyes) lebt mit ihrem Bruder (Diego Boneta) und ihrem Vater ein einfaches Leben in Mexiko-Stadt, als plötzlich ein hoch entwickelter, tödlicher neuer Terminator – ein Rev-9 (Gabriel Luna) – in der Zeit zurückreist, um sie zu jagen und töten. Um zu überleben, schliesst sich Dani mit Grace (Mackenzie Davis), einem genetisch erweiterten Supersoldaten aus der Zukunft, und der kampferprobten Sarah Connor (Linda Hamilton) zusammen. Während Rev-9 auf seiner Jagd nach Dani erbarmungslos alles und jeden zerstört, das sich ihm in den Weg stellt, werden die drei zu einem T-800 (Arnold Schwarzenegger) aus Sarahs Vergangenheit geführt, der wahrscheinlich ihre letzte Hoffnung ist.

Wer in Sachen Terminator 2 – Tag der Abrechnung noch Nachholbedarf hat, aufgepasst: Pünktlich zum Start von Terminator: Dark Fate kommt der direkte Vorgänger als Wiederaufführung in deutsche Kinos. So gibt ab 17. Oktober (eine Woche vor dem regulären Start von Dark Fate) eine weitere Gelegenheit, das Original von James Cameron auf der Leinwand zu erleben – noch dazu in der generalüberholten 3D-Neufassung, die persönlich von Cameron überwacht und abgesegnet wurde.

Geschrieben am 15.10.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Nightmare Alley
Kinostart: 20.01.2022Als der charismatische, aber vom Pech verfolgte Stanton Carlisle (Bradley Cooper) auf einem Jahrmarkt die Hellseherin Zeena (Toni Collette) und ihren Mann und Mentalisten... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 17.02.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren