Terminator: Dark Fate – So geht es laut Cameron mit der Reihe weiter

Mit dem Kinostart von Terminator: Dark Fate gehen hinter den Kulissen bereits die Planungen zum nächsten Kapitel der Terminator-Trilogie weiter. Zwar sollten auch schon Terminator: Genisys und Terminator: Die Erlösung die Basis für eine solche liefern, doch mit Beteiligung von Linda Hamilton und Arnold Schwarzenegger rechnen sich die Produzenten, allen voran natürlich Serienschöpfer und Autor James Cameron (Terminator, Terminator 2: Tag der Abrechnung) selbst, diesmal bessere Chancen auf einen Box Office-Hit und damit Potenzial für eine Fortführung aus. Da wir bislang herzlich wenig über die weitere Zukunft der Reihe wissen, haben die Kollegen von Collider bei Cameron nachgefragt und versucht, erste Details aus ihm herauszukitzeln – mit Erfolg! Für ihn gehe es in dieser neue Trilogie vor allem um die besondere Beziehung zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz. Dark Fate habe diese Thematik bislang aber nur angeschnitten. „Mit dem ersten Film haben wir die Grundlage dafür geschaffen und würden das in einem zweiten oder dritten Film näher ergründen“, versichert Cameron. „Und wir wissen bereits ganz genau, wo das hinführen wird.“

Wenn er in diesem Zusammenhang von „wir“ spricht, dann von einer ganzen Reihe namhafter Autoren, darunter Charles H. Eglee, Josh Friedman, David S. Goyer (Batman v. Superman) und Justin Rhodes (RoboCop Returns), die allesamt an der Ausarbeitung der Trilogie und Terminator: Dark Fate beteiligt waren. Schnell stand für die Mitglieder des sogenannten Writer’s Rooms fest: „Als wir alles zusammen hatten, kristallisierte sich ein dreiteiliger Handlungsbogen mit einer großen, übergreifenden Geschichte heraus.“ Die Aufgabe des ersten Films sei es, aufzuzeigen, dass dieses Szenario ein nicht enden wollender Kreislauf ist, dem man ein für alle Mal den Riegel vorschieben muss. „Die Namen mögen sich verändern, aber der grundlegende Konflikt wird sich weiter fortsetzen und wiederholen, bis eine finale Lösung dafür aufgetan wurde“, erklärt Cameron.

Und die hofft man offenbar in einem möglichen Terminator: Dark Fate 2 oder 3 zu finden. „Die Richtung ist also klar. Wenn man uns die Möglichkeit gibt, haben wir bereits eine sehr genaue Vorstellung davon, wie die Geschichte weitergehen wird.“ Und genau diese Entscheidung liegt ab sofort in den Händen der Kinogänger. In weiten Teilen Europas ist der Startschuss für das neue/alte Kapitel mit Linda Hamilton und Arnold Schwarzenegger bereits gfefallen. In der kommenden Woche gesellt sich dann schließlich auch der Rest der Welt, darunter die USA oder China, hinzu.

Geschrieben am 25.10.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren