The Adam Project – Erste Bilder zum Netflix-Film von Ryan Reynolds und Shawn Lewy

Es könnte der nächste große Netflix-Blockbuster 2021 werden. Aktuell laufen in Vancouver die Dreharbeiten zu The Adam Project, einem neuen Sci/Fi-Thriller, der einige der aktuell gefragtesten Hollywood- und Marvel-Stars zusammenbringt. Ganz vorne mit dabei: Ryan Reynolds (Deadpool). Er spielt einen Mann, der in die Vergangenheit zurückreist, um sein 13-jähriges Ich zu treffen und ihm Hinweise zum Verbleib seines Vaters zu entlocken. Der von Mark Ruffalo (Hulk aus den Avengers-Filmen) gespielte Physiker gilt seit einiger Zeit als verschollen. Und daran dürfte Catherine Keener (Get Out), Schurkin des Films, nicht ganz unbeteiligt sein. Auch wenn sich die nun folgende Suche in einem durchaus familienfreundlichen Rahmen abspielen könnte, zeigt sich Reynolds auf ersten Setbildern blutverschmiert und reichlich mitgenommen, was auf einen hohen Actionanteil und eine erwachsene Ausrichtung hindeutet. An seiner Seite steht Produzenten- und Filmemacherkollege Shawn Levy, einer der Schöpfer von Netflix‘ Megahit Stranger Things und mitverantwortlich für große Kino-Produktionen wie den kommenden Uncharted-Film mit Tom Holland und Mark Wahlberg.

Beim Dreh: Reynolds nimmt die Zeitreise sichtlich mit. ©Netflix

Ein anderes Bild zeigt Reynolds mit seinem jugendlichen Selbst, gespielt von Newcomer Walker Scobell, der mit The Adam Project sein Spielfilmdebüt gibt. Auch die restlichen Rollen sind prominent besetzt, etwa mit dem Guardians of the Galaxy– und Avatar-Star Zoe Saldana oder Jennifer Garner, die selbst schon reichlich Action-Erfahrung (Peppermint – Angel of Vengeance, Alias, Daredevil) mitbringt. Die erste Woche der Dreharbeiten liegt bereits hinter ihnen, mindestens vier oder fünf weitere werden noch folgen. Auf Twitter schreibt Reynolds: „Die erste Woche von The Adam Project ist geschafft. Ich bin glücklich, meinen Freund, Coach und Regisseur Shawn Levy an meiner Seite zu haben.“ Gemeinsam drehte das Duo auch schon die actionreiche Komödie Free Guy ab, in der ein Videospiel-NPC unverhofft ein Eigenleben und Bewusstsein entwickelt. Zu sehen bekommen wir das Corona-bedingt aber erst 2021, nachdem der Film mehrfach verschoben wurde.

Geschrieben am 30.11.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren