The Batman – Fühlt sich an wie ein Horrorfilm: Matt Reeves über die Stilrichtung

Mit einer verblüffenden Laufzeit von 167 Minuten (ohne Abspann!) haben sich Warner Bros. und DC mal wieder selbst übertroffen – noch nie war ein Solofilm über den furchtlosen Helden aus Gotham City länger – weder Tim Burton noch Joel Schumacher oder Christopher Nolan haben jemals einen Ableger auf die Beine gestellt, der es auf mehr Minuten bringt!

Mit neuem Promomaterial, beispielsweise einem dritten Trailer, will das zu Hause der legendären Fledermaus zur Freude aller Fans außerdem darauf hinweisen, dass der Kinostart im März 2022 entgegen mancher Erwartungen nicht ins Wasser fällt, das Regiewerk von Filmemacher Matt Reeves trotz der weltweit explodierten Corona-Fallzahlen planmäßig in rund eineinhalb Monaten in globalen Lichtspielhäusern eintrudelt.

Obwohl DC in den vergangenen Jahren einiges an Kritik einstecken musste, insbesondere im Hinblick auf das sogenannte Snyderverse, haben viele Liebhaber von Comicverfilmungen inzwischen das Gefühl, dass es sich bei The Batman wieder einmal um ein echtes Highlight handeln könnte. Aber was genau dürfen wir vom Mammutprojekt eigentlich alles erwarten?

Eine Mischung aus Horror, Thriller und Action

Laut Reeves, für den sich mit dieser Produktion ein großer Traum erfüllt, eine ausgewogene Genremischung: «Die Vorstellung von einem korrupten Ort, an dem man versucht, gegen den Strom zu schwimmen, dagegen anzukämpfen und etwas zu bewirken, ist die Quintessenz von Batman. Im Mittelpunkt solcher Noir-Geschichten steht fast immer der Detektiv – und Bruce Wayne ist der beste der Welt», meint Reeves.

«Deshalb ist diese Geschichte, abgesehen davon, dass sie fast ein Horrorfilm, Thriller und Actioner ist, im Kern auch eine Detektivgeschichte», verrät der Amerikaner im The Wrap-Interview.

Dass The Batman ausgerechnet mit dem Horror-Genre in Verbindung gebracht wird, mag sich im ersten Moment zwar etwas befremdlich lesen, stellt hinsichtlich dieser Adaption aber längst keine Neuigkeit mehr dar. Schon vor wenigen Wochen gab Reeves zu verstehen, dass Stephen Kings Christine eine Inspiration gewesen sei, das Batmobil ähnlich wie der Wagen aus dem im Jahr 1983 von Halloween – Die Nacht des Grauens– und The Fog – Nebel des Grauens-Schöpfer John Carpenter verfilmten Bestseller-Roman einen eigenen, sehr unheimlichen Charakter besitze.

Robert Pattinson als Batman. ©Warner Bros.

Batmobil wird mit dem Wagen aus CHRISTINE verglichen

Das Gefährt solle eine unheimliche Präsenz haben, jeden Kriminellen in Gotham City in Angst und Schrecken versetzen, der von der Maschine quer durch die Stadt gejagt wird. Doch auch die Handlung an sich soll einige Elemente beinhalten, die The Batman etwas in Richtung Schauermär manövrieren.

Zum Beispiel der von Paul Dano (There Will Be Blood, Little Miss Sunshine) verkörperte Riddler, ein Serienkiller, der in dieser Version sehr viel grauenhafter sein dürfte als die 1995 von Komiker Jim Carrey dargestellte Variante, die eher einen humoristischen und stark überzeichneten, nicht aber ernsthaften, geschweige denn wirklich bösen Ton an den Start legte.

Wie viel Horror am Ende wirklich in The Batman steckt, darf ab dem 03. März 2022, wenn der millionenschwere Streifen das Licht der Leinwand erblickt, jeder für sich selbst herausfinden. In erster Linie handelt es sich aber immer noch um eine Superheldengeschichte, die mit einem vom Leben gezeichneten Protagonisten daherkommt. Anders als Marvel folgt DC hiermit einer eher düsteren Schiene, die – ähnlich wie Nolans The Dark Knight-Trilogie – näher in der Realität verankert ist.

©Warner Bros.

Geschrieben am 21.01.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, The Batman



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren