The Black Phone – Sind Bösewichte die Zukunft von Ethan Hawke?

Ethan Hawke als Bösewicht? So was kennen wir vom Before Sunrise-, Before Sunset– und Before Midnight-Star eher selten – und das hat auch seinen Grund. Der 51-jährige Schauspieler hat in seiner bisherigen Karriere nicht nur zufällig auf etliche Gelegenheiten verzichtet, als ein furchteinflößender Schurke wahrgenommen zu werden, ganz im Gegenteil – die Entscheidung war stets eine bewusst getroffene. Wieso das so ist? Hawke erklärt es in einem neuen Interview mit der Entertainment Weekly:

«Ich hatte da immer diese Theorie, dass der Zuschauer sich für den Rest deiner Karriere nur noch an den Dämon in dir erinnert, den du mal entfesselt hast», meint der im Jahr 1970 in Austin, Texas geborene Charakterdarsteller. «Jack Nicholson kann zwar einen Anwalt spielen, das Publikum wartet in all seinen Filmen aber trotzdem immer nur darauf, dass er in seiner Rolle ähnlich explodiert wie als Jack Torrance in The Shining

«Eines Tages habe ich allerdings realisiert, dass ich die 50 mittlerweile sowieso schon hinter mir gelassen habe. Daher war es wohl trotzdem mal an der Zeit, meinem Beruf als Schauspieler eine frische Note zu verleihen. Das Spielen von Bösewichten könnte also meine Zukunft als Künstler darstellen.» Generell konnte man in den vergangenen Jahren immer wieder beobachten, wie der Mime etwas Neues ausprobierte – schließlich waren auch Horrorfilme an sich nie wirklich seine erste Wahl.

So haben wir Ethan Hawke noch nie erlebt! ©Universal

Jason Blum konnte Ethan Hawke von Horrorfilmen überzeugen

Produzent und Genrespezialist Jason Blum musste oft und lange darum kämpfen, Hawke für einen Blumhouse-Titel an Bord zu holen. 2012, also vor inzwischen zehn Jahren, war es dann endlich soweit – der Star aus Boyhood und Predestination unterschrieb den Vertrag für die männliche Hauptrolle im Gruselfilm Sinister von Scott Derrickson, 2013 schließlich auch den für einen Part im psychologischen sowie politisch veranlagten Thriller The Purge von Filmemacher James DeMonaco.

Die Zusammenarbeit mit Derrickson, der vor wenigen Jahren auch im Hause Marvel willkommen war, für das Studio die Comicverfilmung Doctor Strange mit Benedict Cumberbatch in der Titelrolle auf die Beine stellte, muss ihm besonders viel Freude bereitet haben, da er sich für sein kommendes, von der Fachpresse jetzt schon als moderner Genre-Hit beschriebenes Projekt The Black Phone erneut mit dem Geschichtenerzähler zusammentat.

Was ihn an der Rolle vom maskierten und sogenannten Grabber, einem skrupellosen Kindermörder, besonders reizte? Die Maskierung: «Im Martin Scorsese-Dokumentarfilm Rolling Thunder Revue wird Bob Dylan zitiert. Es heißt: ‚Wenn jemand eine Maske trägt, weißt du, dass er die Wahrheit ausspricht. Aber wenn die Person keine aufsetzt, kannst du dir sicher sein, dass sie dich anlügt.‘ Das kam mir während der Arbeit an The Black Phone immer wieder mal in den Sinn.»

Was den Grabber so unheimlich macht

«Das Unheimlichste an meiner Figur ist die Tatsache, dass sie nicht gesehen werden will», so Hawke. Wer dagegen den Film sehen will, sind zahlreiche Genreliebhaber, die in den vergangenen Monaten immer mehr Interesse für The Black Phone entwickelt haben – das liegt nicht zuletzt daran, dass er von denjenigen, die ihn sich bereits ansehen durften, als hervorragende Schauermär betitelt wird.

Da Universal Pictures vor kurzer Zeit aber noch nicht wusste, was Omikron für die Menschheit und die Filmbranche für Auswirkungen haben würde, wurde intern beschlossen, den Kinostart im Januar 2022 zu streichen und das Werk stattdessen in den Juni zu verlegen.

Schließlich wolle man erreichen, dass sich möglichst viele Kinogänger den Streifen auf der Leinwand ansehen, nachdem die Produktion an diversen Filmfestspielen, dem Fantastic Fest und dem Beyond Fest in den USA, erfolgreich vorgestellt, von anwesenden Kritikern als ein echtes Horror-Highlight gefeiert wurde – ob uns hier also wirklich bald ein potenzieller Hit ins Haus steht?

©Universal

Geschrieben am 26.01.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, The Black Phone



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren