The Boogeyman – Quiet Place-Autoren bringen die Stephen King-Geschichte ins Kino

Die Kurzgeschichtensammlung Nachtschicht (Night Shift) gehört zu den frühesten Schöpfungen Stephen Kings und brachte Genre-Klassiker wie Kinder des Zorns, The Mangler oder The Lawnmower Man hervor. Jetzt könnte ein weiterer folgen. Die beiden A Quiet Place-Autoren Scott Beck und Bryan Woods haben sich das Segment The Boogeyman aus dieser rausgepickt und auf Spielfilmlänge ausgedehnt. „Der König des Horrors befeuert unsere Albträume jetzt schon seit frühester Kindheit. Darum ist es uns eine besondere Ehre, Stephen King’s The Boogeyman adaptieren zu dürfen,“ so das Duo via Twitter. Das Projekt wird aller Voraussicht nach bei 20th Century Fox unterkommen. The Boogeyman wurde jetzt schon mehrfach von Kurzfilm-Regisseuren umgesetzt – eine großzügige Geste von King, der sein Werk hierfür quasi kostenlos zur Verfügung stellte. Die Fassung von Beck und Woods wird nun allerdings die erste für die Leinwand.

King bezeichnete deren A Quiet Place kürzlich als „wirklich außergewöhnliche Arbeit“ und dürfte daher kein Problem damit gehabt haben, die Kurzgeschichte an die beiden Autoren auszuleihen. In seinem Das Schreckgespenst (The Boogeyman) verliert Lester Billings seine drei Kinder nach und nach durch frühe Kindstode. Er glaubt, dass ein Schreckgespenst im Kinderzimmer diese fürchterlichen Taten vollführt hat und auch, dass er dies hätte verhindern können. Er beichtet seine Ahnung und Ängste einem Psychiater. Doch hinter dem steckt mehr als er vermutet.

Der Überraschungserfolg schlechthin: A Quiet Place. ©20th Century Fox

Geschrieben am 26.06.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren