The Casebook of Victor Frankenstein

The Bride of Frankenstein – Universal Pictures will Bill Condon für die Regie gewinnen

Jetzt, wo Die Mumie nur noch Wochen vom weltweiten Kinostart entfernt ist, wird es langsam Zeit, den nächsten Monsterkandidaten für eine Wiederbelebung vorzubereiten. Das sieht Universal Pictures offenbar ähnlich und hat Bill Condon mit der inszenatorischen Leitung bei The Bride of Frankenstein (Braut von Frankenstein) beauftragt. Noch befinde man sich aber in Verhandlungen um den Posten. Da Condon mit Die Schöne und das Biest gerade einen Welterfolg feiern konnte, wird er sich seine Beteiligung am nächsten Ableger innerhalb des großen Universal Monster Universe einiges kosten lassen. Ob sich das aber auch lohnt? Fakt ist, dass zuletzt sämtliche Versuche, die Horror-Ikone Frankenstein zum Leben zu erwecken, gnadenlos gescheitert sind. Ob nun mit prominenter Unterstützung in Victor Frankenstein oder als moderne Neuinterpretation in I, Frankenstein – das Interesse an der Kreatur hielt sich stets in engen Grenzen.

Das Original von James Whale entstand 1931 mit Boris Karloff als Monster und Elsa Lanchester als titelgebender Braut und funktionierte als Fortsetzung zum Kultfilm Frankenstein. Diesem zollte Condon bereits in eigenen Regieprojekten wie Gods and Monsters und (zum Teil auch) Twilight: Breaking Dawn – Part 1 Tribut. Hinter dem Neustart zu The Bride of Frankenstein stehen mit Alex Kurtzman (Sleepy Hollow) und Chris Morgan (The Vatican Tapes, Wanted) gleich zwei erfahrene Genreprofis, während David Koepp, der unter anderem die Drehbücher zu Jurassic Park oder Panic Room beisteuerte, für das Skript verantwortlich ist. Der umschrieb den Film kürzlich wie folgt:

„In unserer Geschichte ist es die Braut von Frankenstein, die als Sympathiefigur fungiert. Und das, obwohl sie eigentlich eine gewisse Traurigkeit umgibt. Und die Mumie ist ein ganz übler Bösewicht, der unbedingt ausgeschaltet werden muss. Aber das passiert nicht in unserem Film. Das Böse in The Bride of Frankenstein wird von Leuten verkörpert, die sie kontrollieren wollen.“

Geschrieben am 14.04.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren