The Conjuring – James Wan will Rückkehr auf den Regiestuhl nicht ausschließen

Die kreative Pause, die sich James Wan vom The Conjuring-Franchise gegönnt hat, muss offenbar nicht ewig andauern. Pünktlich zum Kinostart von Annabelle 3 (Annabelle Comes Home) wurde der Serienschöpfer jetzt darauf angesprochen, ob er sich vorstellen könne, einen weiteren Teil der Serie in Szene zu setzen. Seine Antwort: „Ich habe auf die harte Tour gelernt, dass man niemals nie sagen sollte.“ Gleichzeitig habe er aber auch großen Gefallen daran gefunden, junge, unbeschriebene Filmemacher zu fördern und sie bei seinen Projekten zum Einsatz zu bringen. Warum aber wollte Wan das Finale seiner The Conjuring-Trilogie nicht selbst in Szene setzen? „So bin ich einfach nicht. Es ist merkwürdig, denn jeder will, dass ich diese Trilogie zu Ende bringe. Dabei hatte ich schon beim zweiten Film mit mir zu kämpfen. Wenn ich an dem Punkt angelangt bin, habe ich immer das Gefühl, schon alles erzählt zu haben. Dann brauche ich etwas Aufregendes und Neues. So war es schon immer.“

Produzentenkollege Peter Safran findet sogar, dass Wan sein Magnum Opus längst abgeliefert hat. „Während der Dreharbeiten zu The Conjuring 2 hatte ich das Gefühl, dass er all das, was er in den Jahren über Charaktere, Szenenaufbau und Schockmomente gelernt hat, in diesem einen Film bündeln wollte“, gab der Aquaman-Produzent kürzlich im Interview zu Protokoll. „Ich liebe den Film und bin der Meinung, dass er sein Ziel erreicht hat. Zu zeigen, dass er als Filmemacher dazu imstande ist, eine großartige Geschichte zu erzählen. Darum würde es mich wirklich überraschen, wenn er am Ende doch noch einen in Angriff nimmt. James liegt der Horror im Blut. Viele brauchen irgendwann eine Plattform, um das ausleben zu können, und bei ihm ist das momentan wohl das Produzentendasein.“

Vorerst geht das The Conjuring-Franchise also ohne James Wan auf dem Regiestuhl weiter. Das nächste Kapitel der The Conjuring-Saga ist bereits angekündigt und kommt, inszeniert von Michael Chavez, am 11. September 2020 in die Kinos. Vorher kann man Ed (Patrick Wilson) und Lorraine (Vera Farmiga) Warren aber bereits in Annabelle 3 über die Schulter blicken, der mehr „einem The Conjuring-Teil als den bisherigen Annabelle-Filmen“ ähneln soll. Geschichtlich dreht sich diesmal alles um Judy, ihre gemeinsame Tochter, die ins Visier der dämonischen Puppe gerät.

James Wan während der Dreharbeiten zum ersten „The Conjuring“. ©Warner Bros.

Geschrieben am 26.06.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Hatching
DVD-Start: 07.10.2022Die 12-jährige Tinja findet ein verlassenes Vogelei im Wald und nimmt es mit zu sich nach Hause. Wohlbehütet in ihrem warmen Bett beginnt das rätselhafte Ei bald, grö... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren