The Curse of La Llorona – New Line bringt Legende der weinenden Frau ins Kino

Trotz ihrer oftmals übernatürlichen Natur sind Anmerkungen wie „Basierend auf einer wahren Begebenheit“ bei Horrorfilmen nichts Ungewöhnliches. Auch New Line Cinema und Atomic Monster greifen bei The Curse of La Llorona (ehemals The Children) auf eine alte Legende zurück, die sich so oder ähnlich in Südamerika zugetragen haben soll. Bekannt wurde La Llorona als „weinende Frau“, die um ihre Kinder trauert, welche sie in einem Fluss ertränkt hat. Das spiegelt sich im kommenden Film wider, denn auch hier ist La Llorona eine Seele, die zwischen Himmel und Hölle gefangen ist – ein Schicksal, das sie durch ihre eigenen Taten besiegelt hat. Denn nun lauert La Llorona im Schatten auf andere Kinder, die ihre eigenen ersetzen und ihrem Schmerz Linderung bringen sollen. Genau hier setzt The Curse of La Llorona an: Im Los Angeles der Siebziger wird eine Sozialarbeiterin auf zwei vermisste Kinder angesetzt, die bald darauf selbst ins Visier der bösartigen Präsenz gerät. Kann sie ihre eigene kleine Familie vor dem Schlimmsten bewahren?

Umgesetzt wurde The Curse of La Llorona von Wans eigener Produktionsfirma Atomic Monster, mit der er schon Kinohits wie Lights Out oder Annabelle 2 abliefern konnte. Der Cast wird angeführt von Jaynee-Lynne Kinchen in der Rolle der sorgenden Sozialarbeiterin. Weitere Charaktere übernehmen Linda Cardellini (Founder), Sean Patrick Thomas und Patricia Velasquez. Über Warner Bros. soll uns The Curse of La Llorona dann voraussichtlich April 2019 das Fürchten lehren.

Geschrieben am 19.07.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren