The Electric State – Millie Bobby Brown im Film der Avengers: Endgame-Macher

Seit sie die Hawkins-Clique aus Netflix‘ Stranger Things aufmischt, geht es mit der Karriere von Millie Bobby Brown steil bergauf. Dass sie dabei auch vor Begegnungen mit urzeitlichen Titanen (Godzilla 2: King of the Monsters) nicht zurückschreckt, wissen wir inzwischen. Ihr nächstes Projekt, das sie gemeinsam mit den bewährten Russo Brüdern in Angriff nimmt, wird sogar noch eine Spur ungewöhnlicher und abenteuerlicher. Eigentlich hätte Andy Muschietti (Mama) die schon 2017 angekündigte Verfilmung zu The Electric State übernehmen sollen. Weil der ES-Schöper derzeit mitten in der Produktion zu The Flash steckt, übernehmen nun aber seine erfahrenen Kollegen Joe und Anthony Russo, bekannt für den erfolgreichsten Film aller Zeiten, Avengers: Endgame, das Ruder. Dass mit Millie Bobby Brown aus dem Netflix-Hit Enola Holmes noch dazu ein begehrtes Nachwuchstalent aus dem Schauspielefach an Bord kam, überzeugte Universal Pictures endgültig davon, bei dem Projekt einzusteigen. Und so kann The Electric State mit dreijähriger Verspätung nun endlich in Produktion gehen. Es ist die Geschichte einer Teenagerin, angesiedelt in einer alternativen Zukunft, in der Menschen Seite an Seite mit allen nur erdenklichen Robotern leben.

Gigantische Roboter sind in der Welt von Electric State allgegenwärtig. ©Simon Stålenhag

Deshalb kommt es dem Mädchen auch nicht komisch vor, als sie eines Tages Besuch von einem merkwürdigen, aber niedlichen Roboterhund erhält. Ungewöhnlich daran ist eher, dass er ihr offenbar von ihrem verschollen geglaubten Bruder geschickt wurde. Und so macht sich ungleiche Gespann auf eine abenteuerliche Suche, während der sie eine gigantische Verschwörung aufdecken. „Wir sind begeistert, von Universal die Zusicherung für einen Kinorelease zu haben“, sagen die Russos – ein Seitenhieb auf die Ankündigung Warners, alle zukünftigen Kinotitel 2021 auch digital veröffentlichen zu wollen. „Das sind großartige Neuigkeiten für uns Filmemacher und Zuschauer auf der ganzen Welt, die nur darauf warten, Filme wieder im Kino erleben zu können.“

Millie Bobby Brown stürzt sich ins nächste Abenteuer. ©Legendary/Netflix

Beim Drehbuch verlassen sich die Russos erneut auf die Arbeit ihrer Autorenkollegen Christopher Markus und Stephen McFeely, mit denen man schon Captain America: The Winter Soldier, Civil War oder Avengers: Infinity auf Papier brachte. In The Electric State fährt eine Teenagerin (Bobby Brown) 1997 mitsamt ihrem gelben Robotergefährten durch einen merkwürdigen Teil Amerikas, wo die letzten Überreste gigantischer Kampfdrohnen, zusammengehäuft mit verworfenem Müll einer High-Tech-Konsumgesellschaft im Niedergang, die Landschaft übersäen. Als sie mit ihrem Wagen zum Rand des Kontinents vordringen, geht es mit der Welt vor ihren Augen immer schneller bergab, als würde hinter dem Horizont die leere Hülle der Zivilisation in sich zusammenbrechen.

Electric State zeigt eine Zivilisation im Niedergang. ©Simon Stålenhag/Skybound


Geschrieben am 19.12.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Gunpowder Milkshake
Kinostart: 02.12.2021Vor Jahren musste Profikillerin Scarlet (Lena Headey) ihre geliebte Tochter Sam (Karen Gillan) zurücklassen und vor ihren gnadenlosen Feinden in den Untergrund abtauchen... mehr erfahren
House of Gucci
Kinostart: 02.12.2021Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steh... mehr erfahren
Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren