The Green Inferno – Regiearbeit von Eli Roth schockt die MPAA mit Kannibalen-Horror

Pünktlich zur Weltpremiere beim Toronto International Film Festival ist The Green Inferno jetzt auch bei der amerikanischen Altersprüfstelle MPAA vorstellig geworden. Diese war von den gezeigten Filmszenen allerdings gar nicht begeistert und schickte die aktuelle Regiearbeit von Eli Roth, sein erstes eigenständiges Projekt nach langer Schaffenspause, mit einem R-Rating und folgender Begründung nach Hause: „Rated R für abnormale Gewaltdarstellung und Folter, verstörende Bilder, Nacktheit, Sprache und Drogenkonsum.“ Das ist eine deutliche Steigerung zu Roths führeren Filmen, darunter Hostel oder Cabin Fever, die von der MPAA noch mit „starker, brutaler oder sadistischer“ Gewaltdarstellung umschrieben wurden. Der Film wandelt auf den Spuren des berühmt-berüchtigten Cannibal Holocaust und erzählt von einer Gruppe Reisender nach ihrem Flugzeugabsturz im Hinterland Chiles, wo sie von kannibalistischen Indios verschleppt werden.

The Green Inferno

Geschrieben am 30.08.2013 von Torsten Schrader



Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Hatching
DVD-Start: 07.10.2022Die 12-jährige Tinja findet ein verlassenes Vogelei im Wald und nimmt es mit zu sich nach Hause. Wohlbehütet in ihrem warmen Bett beginnt das rätselhafte Ei bald, grö... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren