The Grudge – Autor verspricht neue Schrecken und Ausbau der Mythologie

Im März wurde bekannt, dass Ghost House Pictures und Good Universe einen weiteren Ausflug ins The Grudge-Universum planen. Das angedachte Reboot soll die bekannten Merkmale der Reihe dabei gehörig auf den Kopf stellen. Laut Jeff Buhler (Midnight Meat Train und Insanitarium), der als Autor unter Vertrag genommen wurde, versteht sich das Projekt als umfassender Neuanfang mit einer abgewandelten Mythologie und brandneuen Schrecken. „Wir gehen den Film nicht als Remake des Sarah Michelle Gellar-Films oder Remake des Ju-On Originals an. Wir wollen die Mythologie voranbringen und bestimmte Konzepte und Grundstimmungen übernehmen, jedoch gleichzeitig neue Wege beim Geschichten erzählen beschreiten, was aufregend ist,“ so Buhler. Man habe beschlossen, bekannte Motive wie Kayako, den Rachegeist aus der Vorlage, ruhen zu lassen. Im Mittelpunkt stehen diesmal „neue Charaktere, andere Geister und Hintergründe.“ Schließlich sei es wichtig, mit der Vergangenheit abzuschließen, wenn diese schon viel zu oft wiederverwertet wurde.

The_Grudge_2_11605859722271

Geschrieben am 10.04.2014 von Torsten Schrader



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren