The Haunting of Hill House – Game of Thrones-Star zieht für Netflix ins Geisterschloss

Spread the love

Mike Flanagan (Before I Wake, Oculus) und Netflix haben bei der Umsetzung von Stephen Kings Gerald’s Game so gut harmoniert, dass der Genrefilmer jetzt gleich ein zweites Mal für den Streaming-Giganten Regie führen und die Adaption einer Kultvorlage in Angriff nehmen darf. Netflix hat bei ihm eine 10-teilige Serie zu Shirley Jacksons Buchklassiker The Haunting of Hill House bestellt, welche in der Vergangenheit schon zwei Mal für die große Leinwand adaptiert wurde, zuletzt 1999. Jetzt ist es unter anderem an Michiel Huisman, einen Schritt in das verfluchte Gemäuer zu setzen. Wie bekannt wurde, handelt es sich bei dem Game of Thrones-Darsteller nämlich um den ersten bestätigten Namen für die kommende Verfilmung. Er spielt Steven Crane, den ältesten Sohn der Crane-Familie und Autor übernatürlicher Romane. Mit Steven Spielberg konnte zudem einer der ganz Großen an Bord geholt werden. Der legendäre Regisseur von Filmen wie E.T. und Jurassic Park wird das Projekt als Produzent überwachen. Die Serie wird momentan für 2018 vorbereitet.

Diesmal ohne Schwert und Lederkluft: Michiel Huisman in „Game of Thrones“

Geschrieben am 14.06.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News