Die Tribute von Panem: Prequel – Lionsgate sichert Verfilmungsrechte an Vorgeschichte

Die Geschichte von Katniss Everdeen mag erzählt sein, doch der nächste Ausflug in die dystopische Welt von Schriftstellerin Suzanne Collins steht bereits in den Startlöchern. So wurde 2015 bekannt, dass die Schöpferin an einem Prequel zu ihrer Bestseller-Buchreihe arbeitet. Das freut besonders den US-Vertieb Lionsgate Films, denn der konnte zwischen 2012 und 2015 große Erfolge mit den vier Kinofilmen zur Reihe feiern und verzeichnet seit Jahre einen Flop nach dem anderen. Das Prequel zu Die Tribute von Panem soll das nun aber ändern und die Verluste, die millionenschwere Projekte wie Robin Hood oder Hellboy: Call of Darkness eingefahren haben, wieder wettmachen: „Als Heimat vom Film-Franchise können wir es kaum erwarten, dass das nächste Buch-Kapitel von Suzanne Collins veröffentlicht wird“, verrät Joe Drake, CEO bei Lionsgate. „Wir haben mit ihr schon darüber gesprochen, als sie sich noch mitten im Schreibprozess befand. Für den Film werden wir erneut eng mit ihr zusammenarbeiten“, versichert Drake Fans der Vorlage.

Das neue Buch spielt viele Jahre vor den Ereignissen aus den bisherigen Filmen und thematisiert die gescheiterte Rebellion gegen die Hungerspiele. Dabei soll es sehr tiefgründig werden: „Ich will unsere Natur erforschen und der Frage nachgehen, wer wir wirklich sind – und was für Dinge wir für unser eigenes Überleben tun müssen“, so Tribute von Panem-Autorin Suzanne Collins. Man darf also gespannt sein und das gleich in doppelter Hinsicht. Der Roman erscheint am 19. Mai 2020, während es für die Verfilmung noch keinen Starttermin gibt.

Weltweit konnte das vierteilige Franchise fast 1,5 Millarden Dollar einspielen und machte seine Hauptdarsteller (Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth, Elizabeth Banks und Josh Hutcherson) nebenbei zu gefragten Stars. Den alten Cast werden wir im Prequel vermutlich nicht mehr wiedersehen, wobei nicht auszuschließen ist, dass man Charaktere wie den von Woody Harrelson (Haymitch Abernathy) in jüngeren Jahren beleuchtet.

Ein Wiedersehen mit Katniss ist aufgrund der Prequel-Thematik unwahrscheinlich. ©StudioCanal

Geschrieben am 18.06.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren