The Hunt – Fällt am schwächsten US-Wochenende seit 22 Jahren durch

Angesichts der weiter voranschreitenden Coronakrise entscheiden sich viele Menschen lieber für die heimische Couch als den Kinosessel. Vorsorglich wurden in den letzten Tagen bereits viele größere Kinostarts gestrichen oder auf unbestimmte Zeit verschoben – aber eben nicht alle. Doch ein Blick auf die aktuellen US-Zahlen macht deutlich: Wer an seinen Plänen festhält, muss mit teils beträchtlichen Einbußen rechnen. Insgesamt erzielten die Filme der Top 20 mit rund 55 Millionen Dollar den niedrigsten Wert seit Oktober 1998, als John Carpenter’s Vampires die Charts anführte. Weder der mit Vin Diesel besetzte BloodShot (9.3 Millionen US-Dollar) noch der aktuelle Lionsgate-Neustart I Still Believe (9.5 Millionen US-Dollar) konnten daran etwas ändern. Besonders bitter lief es für den sozialkritisch geprägten The Hunt von Blumhouse Productions, der das Zeug zum „meistdiskutierten Film des Jahres“ haben sollte, zum US-Start nun allerdings mit mäßigen 5.3 Millionen Dollar enttäuschte. Einen Platz darüber, nämlich auf Rang vier, findet sich das ebenfalls von Blumhouse produzierte Universal Monsters-Reboot zu Der Unsichtbare (bislang 65 Mio. Dollar), der mit Blick auf die Gesamteinnahmen sogar erfolgreicher als Pixar’s Onward werden könnte.

Sollte Universal Pictures an der aktuellen Startliste festhalten, dann dürfen sich ab dem 14. Mai 2020 auch deutsche Kinogänger auf Menschenjagd (The Hunt) begeben. Der politik- und sozialkritische Film von Craig Zobel (Z for Zachariah – Das letzte Kapitel der Menschheit, American Gods, The Leftovers) spielt mit der Idee einer Welt (The Purge lässt grüßen), in der die reiche Oberschicht mit allem davonkommt – selbst dem Mord an vermeintlich minderwertigen Unterschichtlern. Auf der Abschussliste stehen in The Hunt nämlich nicht etwa Fuchs und Wild, sondern Menschen. Tatsächlich lässt der Film sie aber gar nicht ungeschoren davonkommen. Denn die Jäger, allesamt Schaulustige aus der reichen Elite, haben die Rechnung ohne eines ihrer Opfer, Crystal (Betty Gilpin), gemacht, die den Spieß kurzerhand umdreht und selbst mit der Jagd beginnt! Schlag und Schlag kämpft sie sich bis ins Zentrum der Gruppierung und bis zu einer mysteriösen Frau, gespielt von der zweifachen Oscar-Preisträgerin Hilary Swank, vor.

©Universal

Geschrieben am 16.03.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Gunpowder Milkshake
Kinostart: 02.12.2021Vor Jahren musste Profikillerin Scarlet (Lena Headey) ihre geliebte Tochter Sam (Karen Gillan) zurücklassen und vor ihren gnadenlosen Feinden in den Untergrund abtauchen... mehr erfahren
House of Gucci
Kinostart: 02.12.2021Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steh... mehr erfahren
Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren