The LaLaurie Mansion – Conjuring-Autoren wollen ein neues Horror-Franchise aufbauen

Die Autoren der The Conjuring-Reihe nehmen sich den nächsten Spuk vor. Gemeinsam mit James Wan schufen Chad und Cary Hayes ein millardenschweres Horror-Franchise, das heute zwei (bald drei) Hauptfilme und zahlreiche daraus hervorgegangene Spin-offs umfasst. Nun wollen beide den Startschuss für ein neues filmisches Horror-Universum liefern. Die Grundlage war in diesem Fall schnell gefunden: Das LaLaurie Anwesen – eines der berüchtigsten Spukhäuser der Welt! Obwohl es bereits 1932 für die Öffentlichkeit gesperrt wurde, pilgern noch heute jährlich tausende Besucher nach New Orleans, um sich vor dem Anwesen ablichten zu lassen. Nun planen Chad und Cary Hayes (House of Wax, Die Besessenen, The Reaping – Die Boten der Apokalypse) ein mehrere Filme umspannendes Franchise, das sich eingehend mit der verstörenden Geschichte des Hauses und seiner verrückt gewordenen Besitzerin, Madame Delphine LaLaurie, beschäftigen wird. Um sie und das Haus ranken sich viele Mythen. LaLaurie soll eine notorische Serienmörderin gewesen sein, die sich Sklaven hielt, um diese auf verschiedenste Art zu foltern und zu verstümmeln.

Als die Polizei 1834 aufgrund eines Feuers, das vermutlich von einem Sklaven gelegt wurde, in ihr Haus eindrang, bot sich ihnen ein Bild des Schreckens. Gleich sieben Sklaven wiesen zum Teil schwerste Misshandlungen auf, die sie ihnen mit herumliegenden Instrumenten beigebracht hatte. Zehn Jahre zuvor kam LaLaurie schon einmal mit dem Gesetz in Konflikt, als ein zehnjähriges Sklavenmädchen auf der Flucht vor ihr stürzte und an den Folgen starb. Es sind diese und weitere schaurige Details, die Madame LaLaurie zu einem gefundenen Fressen für Chad und Cary Hayes machen. „Wir lieben es, Filme basierend auf wahren Geschichte zu schreiben, von denen man später erfährt, dass es wirklich so passiert ist,“ sagen die Hayes Brüder. „Mit dem LaLaurie House können wir genau das tun. Die düstere, erschreckende Vergangenheit ist hinreichend dokumentiert. Seit The Conjuring haben wir nicht mehr so aufgeregt an einem Projekt gearbeitet.“

Gedreht werden soll 2020 mit Beteiligung eines noch nicht genannten Regisseurs.

Nach „The Conjuring“ folgt jetzt der nächste große Spuk. ©Warner Bros.

Geschrieben am 30.10.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren