The Last of Us: All Gone – Trailer: Fanfilm erscheint diesen Monat auf YouTube!

Spread the love

The Last of Us mal anders. Während Fernsehprogrammanbieter HBO noch immer mit dem aufwendig produzierten Serien-Format beschäftigt ist und die langwierige Fertigstellung der ersten Staffel noch Monate in Anspruch nehmen dürfte, haben französische Liebhaber bereits ihre eigene Verfilmung des modernen Survival-Klassikers aus dem Boden gestampft. Der Fanfilm The Last of Us: All Gone spielt in derselben Welt wie die Videospiele, befasst sich im Kern jedoch mit ganz anderen Charakteren.

Die Rede ist von einem Kurzfilm, der es auf insgesamt 15 Minuten bringt und am 24. September 2022 auf dem YouTube-Account Edward veröffentlicht wird. Ein erster offizieller Trailer zur Umsetzung, der das zu erwartende Geschehen anteasert und die Protagonisten einführt, macht jetzt schon deutlich, dass es sich hierbei um ein ambitioniertes Projekt handelt, das mit viel Herzblut realisiert wurde.

Die Filmemacher haben sich offensichtlich sehr viel Mühe damit gegeben, der ikonischen Vorlage von Spieleentwickler Naughty Dog (Uncharted, Crash Bandicoot) von der Stimmung her, aber auch stilistisch betrachtet gerecht zu werden. Es besteht also durchaus die Hoffnung, dass es sich bei The Last of Us: All Gone um eines der bis dato besten Fanprojekte handelt, die jemals aus dem Hut gezaubert worden sind.

THE LAST OF US erhält einen Fanfilm

Solche Werke zeigen, dass heutzutage im Grunde absolut jeder dazu in der Lage sein könnte, einen Film zu stemmen, solange man die richtigen Leute findet, welche dieselbe Leidenschaft teilen und sich ebenfalls für die Entstehung eines Streifens begeistern lassen. Ihr wollt The Last of Us lieber spielen statt anschauen? Dann holt euch am besten das Remake, das schon seit dem 02. September 2022 im Handel erhältlich ist und mit komplett neuen Elementen daherkommt.

Begleitet Joel und Ellie erneut auf gefährlicher Reise, die das ungleiche Duo quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika führt. Ihr Ziel? Ein Ort, an dem die einzigartige Immunität des Mädchens getestet und hoffentlich schon bald ein Gegenmittel für die Seuche entwickelt wird, die vor Jahren die gesamte Welt veränderte. Das Videospiel, das sich seit fast zehn Jahren großer Beliebtheit erfreut, entführt Gamer in eine verwüstete Zivilisation, in der Infizierte und abgebrühte Überlebende umherstreifen.

Die wahrscheinlich größte Bedrohung, der man in dieser neuen Welt über den Weg laufen kann? Der sogenannte Clicker. Hierbei handelt es sich um einen Zombie, der mit der Zeit mutiert ist und über verschärfte Sinne verfügt. Und genau dieses Geschöpf, das auf Geräusche sehr empfindlich reagiert, darf in The Last of Us: All Gone selbstverständlich nicht fehlen – daher wird das unheimliche Vieh auch schon im Trailer zur Schau gestellt, wo es eine gute Figur macht. Der Fanfilm kann also kommen!

©Sony/Naughty Dog

Geschrieben am 16.09.2022 von Carmine Carpenito