The Lodge – In dieser Hütte ist die Hölle los: Start im deutschen Handel

Schon Shining hat uns gelehrt, dass verschneite, abgelegene Berghütten nichts Gutes verheißen! Das scheint sich nun auch in The Lodge, dem neuen Albtraum der beiden österreichischen Filmemacher Veronika Franz und Severin Fiala (Ich seh, ich seh) zu bestätigen, der aber noch etwas anderes unter eisige Kälte, Einsamkeit und langsam zunehmende Paranoia mischt – unheilvolle Anzeichen auf einen mysteriösen Todeskult, finstere Rituale und ein düsteres Geheimnis. Wieder stellen beide unsere Vorstellung von Familienidylle auf eine harte Probe. Denn was Riley Keough (American Honey, Mad Max: Fury Road), Jaeden Martell (ES, ES: Kapitel 2, The Book of Henry), Lia McHugh (Along Came the Devil) während ihrer einsamen Tage und Nächte in der titelgebenden Berghütte durchleben, kommt einem echten Horrortrip gleich, der sich ab dem 12. Juni 2020 dann schließlich auch in deutschen Heimkinos (auf DVD, Blu-ray und digital) abspielt!

The Lodge erreicht zwar nicht die Klasse seiner offensichtlichen Vorbilder, macht aber vieles richtig. Zum Kinostart urteilten wir: „Den präzise arrangierten Bildern des Griechen Thimios Bakatakis wohnt stets etwas diffus Unbehagliches inne. Vor allem dann, wenn er das Innere des Puppenhauses in Mias heimischem Kinderzimmer einfängt. Die darin positionierten Figürchen scheinen ein seltsames Eigenleben zu führen und die Geschehnisse im Ferienhaus zu spiegeln. Das Motiv mag stark an Ari Asters Horror-Überraschung Hereditary – Das Vermächtnis erinnern, wird von den österreichischen Regisseuren aber immer wieder wirkungsvoll eingesetzt.“

Und darum geht es: Der verwitwete Journalist Richard beschließt, die Weihnachtsferien mit seinen Kindern Mia und Aidan sowie seiner neuen Freundin Grace in seiner gemütlichen, verschneiten Waldhütte in den Bergen zu verbringen. Doch seine Kinder sind davon alles andere als begeistert: Sie trauen ihrer „zukünftigen Stiefmutter“ nicht über den Weg – und lassen sie das auch bei jeder Gelegenheit spüren. Als Richard beruflich für ein paar Tage in die Stadt fahren muss und seine Familie alleine in den Bergen zurück lässt, passieren jeden Tag neue, unheimliche Ereignisse, die Mia und Aidan in ihrer Meinung bestärken, dass mit Grace irgend etwas nicht stimmt.

Und als die Geschwister dann auch noch äußerst grausamen Details aus Graces Kindheit auf die Spur kommen, beginnt ein zunehmend eskalierendes Katz-und-Maus-Spiel, das die Drei an die Grenzen des Wahnsinns – und hindurch – führt…

©SquareOne Entertainment

Geschrieben am 06.04.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, The Lodge



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren