The Medium – Reist mit 14-Minuten Gameplay in die Geisterwelt

Wenn jemand weiß, wie man Spielern einen gehörigen Schauer über den Rücken jagt, dann Bloober. Seit sie uns mit Layers of Fear durch die Flure eines alten Herrenhauses scheuchten, zählen die Polen zur ersten Garde der Horror-Spieleentwickler. Diesem Ruf wird man mit dem nächsten potenziell furchteinflößenden Projekt wieder gerecht. The Medium spielt nämlich in eine Welt, in der alles zwei Seiten hat – eine normale, die wirklich greifbar ist, und eine unheimliche Schattenseite voller Gefahren. Praktischerweise kann Protagonistin Marianne, das titelgebende Medium, nahtlos zwischen diesen beiden Welten wechseln und damit allerlei unheimliche Rätsel lösen. Wie das funktioniert und was The Medium so besonders macht, hat Blooper Team in einer 14-minütigen Gameplay-Vorschau festzuhalten versucht, die nicht nur Lust auf das fertige Spiel machen, sondern auch auf den bevorstehenden Launch einstimmen soll. Dabei wandelt das Spiel eher auf den Spuren eines Amnesia als auf denen eines Action-orientierten Genrevertreters wie Resident Evil. The Medium zeichne sich durch das Storytelling und die Erkundung der einzelnen Schauplätze aus, bringt Blooper-Produzent Jacek Zięba die Richtung des Spiels auf den Punkt.

Zwar gebe es auch viele actionreiche Momente, aber der Fokus liege klar auf der Handlung. „Wir wollen, dass sich das Erlebnis langsam vor den Augen der Spieler entfaltet. In unseren Action-Sequenzen geht es mehr um das Überleben von Marianne als den Kampf an sich“, sagt Zięba. Dabei kommen die verschiedenen übernatürlichen Fähigkeiten Mariannes zum Einsatz. Zudem soll The Medium mit einer reifen, moralisch zwiespältigen Geschichte aufwarten, in der nichts so ist, wie es scheint, und alles eine zweite, unheimliche Seite hat. Denn als Medium sieht, hört und erlebt man mehr als andere, und mit jeder neuen Sichtweise ändert sich die Wahrnehmung dessen, was sich im Niwa-Resort abgespielt hat.

Neugierig geworden? The Medium erscheint am 28. Januar 2021 exklusiv für PC und Xbox Series X.

Marianne reist zwischen Himmel und Hölle. ©Bloober Team

Geschrieben am 05.01.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren