The MEG – Vorgezogen: Kommt fast einen Monat früher in deutsche Kinosäle

Spread the love

Nach bisheriger Planung hätten deutsche Kinogänger fast am längsten auf Warner Bros‘ The MEG warten müssen. Überraschend hat man sich das jetzt aber offenbar doch noch einmal anders überlegt und den deutschen Kinostart um fast einen Monat auf den 09. August 2018 vorgezogen, wo die Verfilmung von Steve Altens Bestseller nun sogar einen Tag vor der US-Premiere am 10. August in Augenschein genommen werden kann. The MEG bringt alle Zutaten für den nächsten Horror-Blockbuster mit. Und das muss er auch, denn Warner Bros. hat sich die Entstehung des Films fast 150 Millionen Dollar kosten lassen. Zum Vergleich: Stephen Kings ES entstand für einen Bruchteil der Kosten, nämlich 35 Millionen Dollar. Dem „lebenden Fossil“ stellt sich im Film von Actionprofi Jon Turteltaub niemand anderes als Jason Statham (Transporter-Reihe, The Spy) in den Weg.

Zusammen mit Cliff Curtis, Rainn Wilson, Ruby Rose und Jessica McNamee muss er dafür sorgen, dass die nichtsahnenden Badegäste auf dem Poster noch einmal ungeschoren davonkommen können. Im Film werden Tiefseetaucher eines Unterwasserbeobachtungsprogramms ausgerechnet von jenem Wesen angegriffen, das man schon längst für ausgestorben hielt. Im Wettlauf gegen die Zeit und gegen den Willen seiner eigenen Tochter Suyin (Li Bingbing) rekrutiert der chinesische Visionär und Ozeanograph Dr. Minway Zhang (Winston Chao) niemand Geringeres als Jonas Taylor (Jason Statham), Experte im Bereich Rettungstauchaktionen.

Seine Aufgabe: Die Tiefseetaucher sowie den ganzen Ozean zu retten – und zwar vor einer prähistorischen, rund 75 Fuß langen Bedrohung, auch bekannt als Megalodon. Was bis dato niemand wusste, ist, dass Taylor diesem Wesen vor Jahren schon einmal begegnet ist. Zusammen mit Suyin muss er seine Angst vor dem Mega-Hai noch einmal überwinden und dabei sein eigenes Leben riskieren, um das der Tiefseetaucher zu retten. Doch um das zu schaffen, muss er dem wohl größten Jäger aller Zeiten wohl oder übel erneut von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen.

Geschrieben am 04.05.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, The MEG