The New Mutants – Zwei Jahre Ärger für nichts: Film soll im Originalcut starten

Spread the love

Wurde New Mutants um ganze zwei Jahre verschoben, nur um am Ende doch mit dem Originalcut von Josh Boone (Das Schicksal ist ein mieser Verräter) im Kino zu starten? Die Filmgemeinde wartet gespannt auf die Veröffentlichung des neuen New Mutants-Trailers, der Aufschluss darüber geben könnte, was sich in den letzten Jahren alles im Bezug auf „den ersten Horrorfilm im X-Men-Universum“ getan hat. Lange war von umfassenden Nachdrehs die Rede, die den Film schauriger machen und näher an die Grundstimmung aus dem ersten Teaser-Trailer heranbringen sollten. Nun stellt sich heraus: Die viel beschworene Überarbeitung, die auch die Einführung eines neuen Charakters beinhalten sollte, hat offenbar nie stattgefunden und New Mutants kommt am 16. Oktober im Originalcut von Josh Boone in den Kinos. Das jedenfalls behauptet der Filmemacher in einem aktuellen Twitter-Austausch. Darin heißt es: „[Ohne die Originalfassung] würde ich den Film an dieser Stelle wohl kaum promoten“, meint Boone. Das würde bedeuten, dass 20th Century in den letzten beiden Jahren vollkommen grundlos auf einem längst fertigen Film gesessen hat, den man ursprünglich schon Anfang 2018 auf die Leinwände loslassen wollte.

Auch in diesem Fall gilt also: Besser spät als nie. Endlich können Cast und Crew aufatmen und das Ergebnis ihrer Bemühungen in Augenschein nehmen. Besonders Maisie Williams aus dem HBO-Hit Game of Thrones hatte sich gegenüber Rolling Stone verärgert gezeigt. „Wer weiß schon, wann zur Hölle der Film am Ende erscheint“, sagte sie entnervt. Williams spielt im Film Wolfbane, eine von mehreren Jung-Mutanten, die gerade im Begriff sind, ihre übernatürlichen Kräfte zu entfesseln – und damit nicht nur für sich, sondern auch für ihre nähere Umgebung eine nicht zu unterschätzende Gefahr darstellen. Das Zeitfenster für einen möglichen Nachdreh wurde zuletzt immer schmaler, weil Regisseur Josh Boone längst anderweitig beschäftigt ist und für CBS Films die Stephen King-Serie The Stand in Szene setzt. Dass der Film nun doch in der über zwei Jahren alten Originalfassung in die Kinos kommt, überrascht. Erste Testscreenings gaben Boones Vision allerdings recht und fielen durchweg positiv aus.

Zum weiteren Cast gehören Anya Taylor-Joy (Das Morgan Projekt, The Witch, Glass, Split) als Magik, Henry Zaga als Sunspot, Charlie Heaton (Stranger Things, Marrowbone) als Cannonball und Blu Hunt als Mirage. Über sie wacht Alice Braga (Predators, I Am Legend) in der Rolle von Dr. Cecilia Reyes, welche ebenfalls mit übermenschlichen Fähigkeiten ausgestattet ist.

©20th Century Fox

Geschrieben am 03.01.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): New Mutants, News