The Nun – So atmosphärisch und schaurig wird das neue Conjuring-Spin-Off

Auch wenn derzeit noch abzuwarten bleibt, ob The Nun dem Versprechen des „dunkelsten Conjuring-Kapitels“ gerecht werden kann, weiß das neueste Franchise-Spin-Off zumindest schon optisch und atmosphärisch zu überzeugen. Das beweist Warner Bros. mit umfangreichen B-Roll-Aufnahmen, die uns an verwunschene Örtlichkeiten und schummrig beleuchtete Filmsets führen. Selten wurde im Conjuring-Universum allein schon durch stimmig ausgeleuchtete, teils historische Drehort so viele dichte und unheimliche Atmosphäre erzeugt wie hier. Zusätzlich lauert uns der bitterböse Dämon aus The Conjuring 2 auch noch in einem neuen TV-Spot auf, der „das wahre Gesicht des Bösen“ offenbart. Umgesetzt wird der potenzielle Horror-Schocker nach einem Drehbuch von Gary Dauberman, das in enger Zusammenarbeit mit Franchiseschöpfer James Wan entwickelt wurde und bereits den fünften Film innerhalb der ungebrochen populären Conjuring-Reihe darstellt. Die Regie bei diesem neuen Gruselfest übernahm Corin Hardy (The Hallow).

Als sich eine junge Nonne in einem abgeschiedenen rumänischen Kloster das Leben nimmt, schickt der Vatikan zwei interne Ermittler: einen Priester, der durch seine Vergangenheit traumatisiert ist, und eine Novizin, die demnächst ihr Ordensgelübde ablegen soll. Gemeinsam decken sie das sündhafte Geheimnis der Klostergemeinschaft auf. Dabei wird nicht nur das Leben der beiden bedroht, sondern auch ihr Glaube, ja, sogar ihre Seelen stehen auf dem Spiel, denn sie werden mit einer bösartigen Macht konfrontiert, die die Gestalt ebenjener dämonischen Nonne annimmt, die das Publikum bereits in „Conjuring 2“ in Angst und Schrecken versetzt hat. So entwickelt sich das Kloster zum grausigen Schlachtfeld der Lebenden und der Verdammten.

©Warner Bros.

Geschrieben am 03.09.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, The Nun, Top News