The Purge 6 – War Frank Grillo zu voreilig? Sequel würde zehn Jahre nach The Forever Purge spielen

Wenn man ein dunkles und heikles Geheimnis hütet, sollte man sich gut überlegen, ob man es mit Schauspieler Frank Grillo teilen will. Als ihn Regisseur und The Purge-Schöpfer James DeMonaco vor einigen Monaten darüber informierte, dass seine Figur Leo Barnes in The Purge 6 möglicherweise zurückkehrt, tat er dies ganz im Vertrauen.

Doch Grillo war so begeistert davon, dass er es sich einfach nicht nehmen lassen konnte, in Interviews darüber zu sprechen. Und da nun eh schon die halbe Welt darüber Bescheid weiß, dass The Forever Purge wohl doch nicht wie einst angekündigt als Franchise-Finale in die Filmgeschichte eingeht, meldete sich inzwischen auch DeMonaco zu Wort:

«Ich bin ja selbst ein wenig überrascht von mir, weil ich mit dem Thema eigentlich abschließen wollte. Doch nach den Ereignissen vom 6. Januar (Anmerkung der Redaktion: Angriff auf das US-Kapitol durch Donald Trump-Anhänger) und der sich anbahnenden Zwietracht in diesem Land, bin ich eines Morgens mit einer neuen Idee aufgewacht.»

Spiel ohne Regeln: Die Forever Purge. ©Universal

«Ich habe sie sofort meinen beiden Produzenten Jason Blum und Sébastien K. Lemercier sowie Universal-Präsident Peter Cramer vorgestellt, die allesamt begeistert waren und mir gesagt haben, dass ich mich an den Schreibtisch setzen soll.»

James DeMonaco ab sofort drehbereit

«Ich habe das Drehbuch vor etwa einem Monat fertiggestellt und hole Frank Grillos Figur Leo Barnes zurück, was den Fans der Reihe bestimmt genauso viel Freude bereitet wie mir selbst.»

«Die ganze Geschichte spielt sich etwa zehn bis fünfzehn Jahre nach dem Ende in The Forever Purge ab, wo wir ein ganz anderes Amerika kennenlernen, das neu kartiert wurde, weil das Land nach der letzten Säuberung vollständig zusammenbrach. Es wird also spannend, zumal hier ein neues Kapitel geöffnet wird, das uns eine neue Welt zeigt.»

Ob diese neue Welt das Licht der Leinwand wirklich erblickt, steht – anders als nach Grillos Aussagen vor wenigen Tagen – allerdings noch gar nicht fest. Denn auch wenn sich der Mime gerne mal öffentlich verplaudert und DeMonaco fleißig in die Tasten haut, hat am Ende des Tages immer noch das Studio, in diesem Fall Universal, das letzte Wort.

Darum wartet THE PURGE 6 noch auf grünes Licht

«Tatsächlich muss ich an dieser Stelle gestehen, dass das Studio dem sechsten Teil bislang noch kein grünes Licht erteilt hat. Im Moment versucht man noch herauszufinden, wie gut oder schlecht The Forever Purge unter Berücksichtigung der Pandemie am Box Office abgeschnitten hat.»

«Ich weiß, dass man intern sehr glücklich mit dem ist, was ich auf Papier gebracht habe. Aber noch fehlt mir der Segen für die Produktion des Films. Solange uns Universal den nicht gibt, geht es vorerst auch nicht mehr vorwärts.»

Auch ein möglicher Rückkehrer: Josh Lucas. ©Universal

Bislang gab es für Universal nie einen Grund, am Potenzial der Marke zu zweifeln. Anarchy, Election Year und The First Purge haben alle bewiesen, dass die Fangemeinde stetig wächst und selbst nach vier Teilen mit ähnlichem Prinzip großes Interesse besteht. Jeder Ableger war dazu imstande, das weltweite Einspielergebnis des jeweiligen Vorgängers zu übertreffen.

The Forever Purge beendet diese Glückssträhne und wird sich am Ende mit unter 80 Millionen Dollar zufriedengeben müssen. Es wäre das schwächste Endergebnis der gesamten Reihe.

Selbstverständlich kann man die Auswirkungen der Pandemie keineswegs ignorieren, denn unter normalen Umständen wäre es mit Sicherheit auch dem letzten Film möglich gewesen, die magische 100 Millionen Dollar Grenze zu knacken.

Jetzt muss das nur noch Universal erkennen, damit sie James DeMonaco und Co. bald die Nachricht überbringen können, dass The Purge 6 offiziell in Produktion darf und uns demnächst alle in ein neues Amerika entführt.

Nach wie vor im Kino: The Forever Purge. ©Universal

Geschrieben am 23.09.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, The Purge 6



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren