The Texas Chainsaw Massacre – Leatherface mordet erstmals in 4K Ultra HD

Spread the love

Vierzig Jahre nach seinem ersten Auftauchen hat Kettensägen-Killer Leatherface noch immer nichts von seiner erschreckenden Wirkung verloren. Genau das ist auch der Grund, weshalb Blutgericht in Texas (aka The Texas Chainsaw Massacre) die Ehre haben wird, als erster Film der 70er Jahre im Ultra HD-Format Premiere feiern zu können. Die Ankündigung dazu lieferte Turbine ausgerechnet am 01. April 2016. Dabei handelte es sich aber nicht, wie man hätte vermuten können, um einen raffinierten Scherz, sondern ernsthaftes Bemühen, uns den Horror-Klassiker in bislang ungekannter Qualität näherzubringen. Wie bekannt sein dürfte, wurde The Texas Chainsaw Massacre bereits anlässlich des 40. Jubiläums in 4K abgetastet, überarbeitet und einer Farbanpassung unterzogen. Für die Ultra HD-Premiere kamen nun außerdem noch eine neue Tonspur in DTS-HD Master Audio 7.1 (jedoch nur in Englisch) und moderne Formate wie Auro 3D (13.1) und Dolby Atmos hinzu.

Beste Voraussetzungen also, um uns so gestochen scharf wie nie zuvor einen Schauer über den Rücken zu jagen. Die Heimkino-Premiere mit 4K Ultra HD-Blu-ray + 2 Blu-ray-Discs ist ab sofort bei Amazon gelistet und für eine Veröffentlichung am 27. Mai 2016 vorgesehen – natürlich wieder mit allerlei Extras, darunter 220 Minuten Bonusmaterial oder einer digitalen Version des Films.

Chainsaw-19df5d0df8af5f1c

Geschrieben am 08.04.2016 von Torsten Schrader