The Vampire Chronicles – Anne Rice will ihr Vampir-Universum verkaufen

Anne Rice gibt nicht auf. Obwohl die Schriftstellerin und Schöpferin von Interview mit einem Vampir seit Jahren darum kämpft, ihre Vampire Chronicles verfilmt zu bekommen, springen ihr immer wieder Showrunner und Sender ab. Ursprünglich war vorgesehen, dass Bryan Fuller (Hannibal) eine Serie zu The Vampire Chronicles leitet, doch diese Zusammenarbeit ging ebenso in die Brüche wie ganz aktuell jene mit dem amerikanischen Streamingdienst Hulu (Castle Rock). Nun will Rice ihr angebotenes Gesamtpaket schmackhafter machen und könnte sich sogar vorstellen, die Film- und TV-Rechte ganz abzutreten. Dafür müssten potenzielle Abnehmer dann zwar eine Summe zwischen 30 und 40 Millionen Dollar locker machen, erhalten im Umkehrschluss aber auch Zugriff auf gleich zwei Buchreihen – The Vampire Chronicles und Mayfair Witches. Die Rechte an Mayfair Witches liegen im Moment noch bei Warner Bros, sind aber auf einen begrenzten Zeitraum befristet. Solche strikten Auflagen würden im Fall eines neuen Deals natürlich wegfallen, denn hier gehen die Rechte für immer an den jeweiligen Partner. Zu den mehr als vier Interessenten, die sich gegenseitig in einem Bieterwettstreit auszustechen versuchen, soll unter anderem Paramount Pictures gehören.

Wer schnappt sich das Vampir-Universum? ©Warner Bros.

The Vampire Chronicles befasst sich mit dem Vampir Lestat de Lioncourt, der als Held, Antiheld und Erzähler fungiert, während The Mayfair Witches von einer gesamten Hexenfamilie erzählt. Unter Hulu sollte The Vampire Chronicles zum epischen Serienevent im Stile von Game of Thrones oder Westworld werden, wobei der Roman Der Fürst der Finsternis (aka The Vampire Lestat, eigentlich Nr. 2 innerhalb der kompletten Serie) als Ausgangspunkt gedient hätte. Nicholas Hoult, Max Riemelt, Jamie Campbell Bower, Bill Skarsgard oder Evan Peters befanden sich als mögliche Kandidaten für die Rolle als Lestat im Gespräch. Während der Vorbereitungsphase zum ursprünglich geplanten Kinofilm über Universal Pictures sei Autorin Anne Rice damals klar geworden, dass die Vampire einfach ins Fernsehen gehören. Ob die neuen Partner, darunter Paramount, ähnliche Ziele verfolgen und dabei helfen, ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen, bleibt aber noch offen.

©Warner Bros.

Geschrieben am 23.12.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren