The Walking Dead – Hilft die Pandemie dem Kinofilm und Comeback von Rick Grimes?

Wo bleibt der Kinofilm zu The Walking Dead? Als Andrew Lincoln vor zwei Jahren aus der Serie geschrieben wurde, stand schon kurz darauf fest, dass seine Reise im Kino fortgeführt wird. Seither quälen sich Fans mir der Frage herum, wohin sein Rick Grimes während der achten Staffel mit dem Helikopter abtransportiert wurde. Die Antwort darauf will man uns voraussichtlich im nächsten Jahr liefern, wie Comiczeichner Robert Kirkman in einem aktuellen Interview durchsickern lässt: „Hinter den Kulissen wird nach wie vor fleißig daran gearbeitet. Denkt also bitte nicht, dass wir nichts tun und lediglich die Pandemie absitzen. Ich würde sogar behaupten, dass das Gegenteil der Fall ist. Unsere Erfahrung mit der aktuellen Pandemie wird kommende Projekte mit diesem Thema besser machen. Wir haben jetzt noch einmal die Chance, Dinge anzupassen und dafür zu sorgen, dass der Streifen absolut perfekt wird“, so Kirkman. Tatsächlich könnte die Krise also sogar positiven Einfluss auf die spätere Qualität des The Walking Dead-Kinofilms und den Stand der Drehbuchentwicklung haben. Und auch Produzent David Alpert schwärmt von der zu erwartenden Qualität. „Der Film wird aufregend und einzigartig“, versichert Kirkmans Kollege.

Größer, besser, noch dramatischer: The Walking Dead soll Kinogänger überraschen ©AMC

Anders als die Serie soll uns der Film nicht etwa vor die Fernseher, sondern in die Kinos locken. Mit Universal Pictures steht schon ein passender Vertriebs- und Produktionspartner fest, dem ebenfalls daran gelegen ist, Fans ein möglichst cineastisches und großes Spektakel zu liefern. Wer glaubt, dass Andrew Lincoln nur zurückkehrt, um „more of the same“ zu bieten, der irrt sich – zumindest laut Produzent Scott M. Gample, der viele neue Eigenschaften verspricht: „Die Filme werden ganz anders sein als die TV-Serie. Sie werden größer, da wir deutlich mehr Budget zur Verfügung haben. Es ist immer noch The Walking Dead, aber zugespitzter. Die Themen und all das, was zu gegebener Zeit über heimische Bildschirme flimmert, sind viel intensiver. Das Universum expandiert. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, unseren Zuschauern etwas ganz Besonderes zu geben.“

Einen ersten Vorgeschmack darauf gab es letzten Sommer im Rahmen der Comic-Con zu sehen. Ein dort vorgestellter Teaser zeigt, wie Grimes von einer Gruppierung per Helikopter in eine noch namenlose Stadt geflogen wird. Was es damit auf sich hat und wer sich hinter seiner Entführung verbirgt, sind Fragen, die sich voraussichtlich 2021 im Kino klären werden. Mit auf die Suche nach ihm begibt sich aber aller Voraussicht nach auch Michonne (Danai Gurira), die sich Anfang 2020 aus dem aktiven Seriengeschehen verabschiedete.

Begeben sich gemeinsam auf eine Reise: Michonne und Rick. ©AMC

Geschrieben am 21.07.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Gunpowder Milkshake
Kinostart: 02.12.2021Vor Jahren musste Profikillerin Scarlet (Lena Headey) ihre geliebte Tochter Sam (Karen Gillan) zurücklassen und vor ihren gnadenlosen Feinden in den Untergrund abtauchen... mehr erfahren
House of Gucci
Kinostart: 02.12.2021Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steh... mehr erfahren
Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren