The Wind – Horror im Wilden Westen: Der deutsche Start verschiebt sich vorerst

Die ungezähmten Weiten des Wilden Westens beherbergen mehr Leben, als man auf den ersten Blick annehmen mochte. Genau das wird einer alleinstehenden Frau im zwischen The Witch und Der Babadook angesiedelten Western-Albtraum The Wind von Regisseurin Emma Tammi jetzt zum Verhängnis! „Mit diesem Land stimmt etwas nicht“, bemerkt die von Caitlin Gerard (Insidious: The Last Key, American Crime, The Last Ship) gespielte Lizzy Macklin schon im offiziellen Trailer – und sie soll recht behalten. Bald schon schleichen schemenhafte Schatten umher und setzen eine verstörende Kettenreaktion in Gang, die alle ins Unglück und Verderben zu stürzen droht. Aber treibt im späten neunzehnten Jahrhundert tatsächlich ein wahrhaftiges Monster sein Unwesen oder spielt Lizzie ihr eigener Verstand einen grausigen Streich? Das gilt es voraussichtlich noch dieses Jahr herauszufinden. Warum? Eigentlich hätte der amerikanische Genre-Festivalhit, den unter anderem schon bei renommierten Festivals wie dem Toronto International Film Festival, Fantasic Fest oder Sitges Film Festival zu sehen gab, bereits am 24. April auf DVD und Blu-ray Disc nach Deutschland kommen sollen. Wegen der Coronakrise verschiebt sich die Veröffentlichung nun allerdings auf unbestimmte Zeit. Als Termin gibt Splendid Film derzeit lediglich den Platzhalter „31.12.2020“ an.

Wie im großen Vorbild The Witch soll der Horror eher schleichend über uns kommen. Ob The Wind als Western-Gegenentwurf zu Ari Asters Vorzeige-Arthouse-Schocker funktionieren kann, verrät uns der offizielle Trailer mit einigen stimmigen Momentaufnahmen aus Emma Tammis Spielfilmdebüt. Ab kommenden April dreht sich dann alles um schwerwiegende Fragen wie: Was ist real und was nur der eigenen Einbildung geschuldet? Wozu kann Einsamkeit Menschen treiben?

Amerika im 19. Jahrhundert: Lizzy (Caitlin Gerard) und ihr Ehemann führen in der Einsamkeit der Prärie, wo der Wind immer heult, ein karges Leben. Umso mehr freut sich die junge Frau als ein weiteres Ehepaar in die Nähe zieht. Diese Freude hält jedoch nicht lange an: Lizzy leidet nämlich zunehmend unter dem Gefühl, von einer dämonischen Präsenz verfolgt zu werden, die sie langsam in den Wahnsinn zu treiben scheint…

©Splendid Film

Geschrieben am 01.04.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, The Wind



Nightmare Alley
Kinostart: 20.01.2022Als der charismatische, aber vom Pech verfolgte Stanton Carlisle (Bradley Cooper) auf einem Jahrmarkt die Hellseherin Zeena (Toni Collette) und ihren Mann und Mentalisten... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 17.02.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren