The Witcher – Neues Szenenbild: Henry Cavill geht für Netflix erneut in Angriffsposition

Hexer Geralt ist wirklich nicht zu beneiden. Nachdem er einen Großteil der ersten The Witcher-Staffel mit der Suche nach ihr verbracht hatte, ist seine Ziehtochter Ciri (Freya Allan) nun zwar wieder an seiner Seite, mit ihr aber auch jede Menge neuer Probleme, auf die selbst ein erfahrener Hexer wie er keine Antwort weiß. Wohin also gehen, wenn man mit dem eigenen Latein am Ende ist?

In die Heimat, die Hexerfeste von Kaer Morhen, wo Geralt in seinen jungen Jahren lebte und lernte, zumeist unter Führung seines Lehrers und Ersatzvaters Vesemir (Kim Bodnia), den wir, nachdem sich das große Zusammentreffen in der ersten Staffel bereits angekündigt hatte, in Season 2 nun endlich kennenlernen. Und wie lange Fans der Netflix-Serie auf diesen Moment warten mussten!

Schwertkämpfe und mehr: Season 2 verschönert uns die Weihnachtszeit

Die herbeigesehnte Rückkehr der Fantasy-Serie geriet Corona-bedingt zur Zitterpartie, musste aufgrund der schwierigen Pandemie-Produktionsumstände, einer Beinverletzung von Geralt-Star Henry Cavill und positiven Coronatests, unter anderem bei Kristofer Hivju (Game of Thrones), immer weiter hinausgezögert und verschoben werden. Statt dem angestrebten Jahr, wie bei Netflix-Serien normalerweise üblich, sind es nun zwei Jahre geworden.

Für viele Liebhaber der Marke war es vermutlich keine besonders große Überraschung, dass Netflix nach der Trailerpremiere im Juli den 17. Dezember 2021 als Veröffentlichungsdatum für die zweite Staffel bestätigte – eine höchst erfreuliche war es aber dennoch. Der 8-teilige Nachschlag trifft somit ziemlich genau 24 Monate nach der ersten Season im Streaming-Sortiment ein – viel später, als selbst von den vorsichtigsten Prognosen erwartet.

Wieder bereit für den Kampf mit Monstern: Henry Cavill. ©Netflix/Entertainment Weekly

Und doch weiß Netflix direkt mit dem ersten Teaser zu packen und im Vorfeld für Gesprächsstoff zu sorgen. Unmittelbar nach der Flucht aus Cintra und dem vermeintlichen Tod von Yennefer (Anya Chalotra) treffen wir Ciri (Freya Allan) und ihren durch das Gesetz der Überraschung an sie gebundenen Ziehvater Geralt (Henry Cavill) an einem Lagerfeuer wieder, wo Ciri dem Hexer ein schreckliches Geheimnis anvertraut:

Das alles verriet uns der erste Trailer

«Ich habe manchmal solche Angst. Es fühlt sich an, als könnte ich die Welt niederbrennen.» Kann Geralt ihr helfen und ihre langsam erwachenden Kräfte bändigen? Als beide darauf in Kaer Morhen, Geralts alter Heimat, eintreffen, sind die dort hausenden Hexer-Kollegen nicht nur wegen der Rückkehr ihres Bruders erstaunt. Ciri wird skeptisch beäugt, muss sich offenbar erst beweisen.

Geralt rät ihr zwar, sie solle seinen Befehlen Folge leisten, aber schon bei der erstbesten Gelegenheit scheint Ciri ihren eigenen (Dick-)Kopf durchsetzen und sich der Gefahr stellen zu wollen. Hat sie vielleicht zu hoch gepokert? Geralt kann an dieser Stelle des mit neuen Szenen beladenen Trailers jedenfalls nur noch die Beine in die Hand nehmen und zu ihr eilen.

Ciri stehen stürmische Zeiten bevor. ©Netflix

Nur Sekunden später beobachten wir Geralt beim Training oder im Kampf gegen neue Monster, darunter eine baumartige Kreatur namens Leshy, die besonders The Witcher 3-Spielern ein Begriff sein dürfte. Auch Geralts väterlicher Hexer-Kollege Vesemir (Kim Bodnia) zeigt sich schon kurz, dreht uns aber noch schüchtern den Rücken zu. Seine Enthüllung wird wohl der eigentlichen Trailer-Premiere vorbehalten bleiben.

Wir erblicken Schlachten, belebte Straßenzüge, die verschneite Bergfeste, noch mehr monströse Gestalten, neue Verbündete und Feinde und einen Hexer, der gar nicht so recht weiß, wie ihm geschieht. Und das Wichtigste zum Schluss: Yennefer lebt natürlich!

Kurzum: The Witcher: Season 2 verspricht ähnlich episch zu werden wie die umjubelte erste, kann Konkurrenten wie Game of Thrones nun aber endlich auch in optischer Hinsicht die Stirn bieten. Eines der erfolgreichsten Serien-Formate Netflix‘ zu sein, zahlt sich eben aus!

Kehrt am 17. Dezember endlich zurück: The Witcher. ©Netflix

Geschrieben am 20.09.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, The Witcher [Serie]



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren