The Witcher – Noch Nachholbedarf? Videos stellen Geralt, Ciri und Yennefer vor

Die Spannung steigt, denn in weniger als zehn Tagen fällt auf Netflix der Startschuss zu The Witcher. Da jedoch nicht alle Zuschauer mit der Buchreihe von Andrzej Sapkowski vertraut sein werden, widmet Netflix den Hauptcharakteren jeweils dreiminütige Videos, die uns vor dem Start am 20. Dezember 2020 mehr über die Hintergründe von Hexer Geralt von Riva, Prinzessin Cirilla und Yennefer von Vengerberg verraten. The Witcher adaptiert den ersten Witcher-Roman namens Der letzte Wunsch (The Last Wish), nimmt sich dabei aber einige Freiheiten heraus. Figuren, die eigentlich erst viel später im Zyklus auftauchen, sind hier bereits von der ersten Folge an dabei. „Es war immer unser Ziel, eine größere Geschichte zu erzählen“, erklärt Produzent Tomek Baginski. Immerhin gehe es nicht nur um Geralt und seine Freunde, sondern auch Yennefer, Ciri und darum, diese Figuren bereits zu einem möglichst frühen Zeitpunkt einzuführen, um die ideale Grundlage für ein übergreifendes Serien-Universum zu schaffen. Um das zu erreichen, arbeitete Showrunnerin Lauren Hiss Hinrich einen sieben Staffeln umfassenden Grundriss aus. Auch orientiert sich Netflix‘ The Witcher mehr an den Büchern als der erfolgreichen Spielereihe von CD Project Red.


Season 1 soll die Horror-Elemente herausarbeiten und sich vor allem an erwachsene Zuschauer richten. „Wir tendieren mehr Richtung Horror“, verspricht Julian Parry, Spezialist für visuelle Effekte. „Natürlich handelt es sich um eine fantastische Geschichte, aber die Fantasy-Aspekte werden klar vom Horror überschattet.“ Im Laufe der achtteiligen ersten Staffel treffen wir auf bekannte Charaktere aus der The Witcher-Serie wie Triss (Anna Shaffer, Harry Potter) oder Yennefer (Anya Chalotra), Adam Levy (Knightfall, Snatch) als Druide Mousesack, Tissaia (MyAnna Buring, Ripper Street, Kill List), den jungen Nachwuchszauberern Fringilla (Mimi Ndiweni, Black Earth Rising) oder Sabrina (Therica Wilson-Read, Profile) und Millie Brady (The Last Kingdom, Teen Spirit) als Prinzessin Renfri. Im Zentrum steht aber natürlich der von Superman-Star Henry Cavill gespielte Geralt, der einem exklusiven Berufsstand angehört. Als Hexer – das sind von Kindesbeinen an ausgebildete und mit Mutationen ausgestattete Kämpfer mit übermenschlichen Fähigkeiten und Reflexen.

Als Hexer kümmert er sich um die übernatürlichen, oftmals monströsen Probleme der Anwohner. „Die größten Monster“, so verspricht es der Trailer, „sind allerdings jene, die wir selbst erschaffen.“ Ob das zutrifft, zeigt sich zum Start von The Witcher am 20. Dezember 2020.

Geschrieben am 10.12.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, The Witcher [Serie]



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren