The Woman in the Window – Man sieht sich 2020: Disney verschiebt Psycho-Thriller mit Amy Adams

Seit der 20th Century Fox-Übernahme durch Disney wurden bereits mehrere Projekte entweder ganz eingestampft, auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben oder komplett überarbeitet. In letztgenannte Kategorie fällt ab sofort auch der Psycho-Thriller The Woman in the Window. Disney war mit dem fertigen Film unzufrieden und zeigte ihn im Rahmen einer Testvorführung, wo die Meinung des Hollywood-Giganten anscheinend bestätigt wurde. Das Publikum soll überwiegend negatives Feedback geäußert haben, weswegen Disney Nachdrehs bestellt hat. Da diese umfangreicher ausfallen werden als erwartet, kann das Studio den US-Starttermin vom 4. Oktober nicht mehr länger halten. Stattdessen wird das Werk auf den 15. Mai 2020 verschoben, wo The Woman in the Window voraussichtlich gegen die beiden Reboots SAW und Scooby antreten wird.

Die beiden Hauptrollen gingen an zwei große Kaliber Hollywoods – Amy Adams (Verwünscht) und Julianne Moore (Carrie, Tribute von Panem). Zwar leben die Figuren beider Schauspielerinnen in derselben Nachbarschaft, doch von gegenseitigem Vertrauen fehlt im Film jede Spur. Beim an Hitchcock angelehnten Thriller kommt ein Drehbuch aus der Feder von Pulitzer Prize-Gewinner Tracy Letts (August in Osage County, Killer Joe, Bug) zum Einsatz, für das man Fox 2000 und die beiden renommierten Produzenten Scott Rudin und Eli Bush gewinnen konnte. Und das wohl nicht ganz zufällig: The Woman in the Window sprang von 0 auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste und von 0 auf Platz 2 der Sunday Times-Bestsellerliste in England! Und darum geht es:

Anna Fox lebt allein. Ihr schönes großes Haus in New York wirkt leer. Trotzdem verlässt sie nach einem traumatischen Erlebnis ihre vier Wände nicht mehr. Anna verbringt ihre Tage damit, mit Fremden online zu chatten, zu viel zu trinken – und ihre Nachbarn durchs Fenster zu beobachten. Bis eines Tages die Russels ins Haus gegenüber einziehen – Vater, Mutter und Sohn. Bei dem Anblick vermisst Anna mehr denn je ihr früheres Leben, vor allem, als die neue Nachbarin sie besucht. Kurze Zeit später wird sie Zeugin eines brutalen Überfalls. Sie will helfen. Doch sie traut sich nach wie vor nicht, das Haus zu verlassen. Die Panik holt sie ein. Ihr wird schwarz vor Augen. Als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, will ihr niemand glauben. Angeblich ist nichts passiert…

Geschrieben am 21.08.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren