Tideland – Gilliams dreht durch

Spread the love

Terry Gilliams neuer Film Tideland, lässt sich wohl schlecht in eine bestimmte Kategorie einordnen. Fest steht, dass es sehr abgedreht zur Sache geht. Der erste Trailer lässt sich nun auf der offiziellen Seite zum Film begutachten. Leider etwas schwer zu finden, daher hier ein paar Anweisungen. Nachdem die Seite vollständig geladen ist, klickt Ihr einfach auf "Access Map" und wählt dort den Punkt "Trailer" an. Nun könnt ihr euch zwischen drei Clips oder dem Trailer entscheiden. Worum es geht? Nachdem Tod ihrer Mutter, zieht die kleine Jeliza mit ihrem Vater aufs Land. Dort verstirbt ihr Vater nach zu starkem Drogenkonsum. Seine kleine Tochter macht sich aus dieser Lapalie nichts, und lebt einfach so weiter wie bisher… auf sich allein gestellt. Fortan entwickelt sie eine eigenartige Beziehung zu ihren körperlosen Puppen, sowie einer komischen Frau aus der Nachbarschaft. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall. Die Rollen in der Mystery/Horror/Drama/Komödie (?) übernehmen Jodelle Ferland, Aldon Adair, Jeff Bridges und Brendan Fletcher. Ab dem nächsten Jahr dürfen wir das verrückte Filmchen auch in den deutschen Kinos bestaunen

Geschrieben am 17.11.2005 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Tideland