Uncharted – Das ist Nathan Drake: Erstes Filmbild mit Tom Holland als Grabräuber

Verfilmungen bekannter Videospiel- oder Mangavorlagen werden immer wieder heftig diskutiert. Dabei sorgt besonders die Wahl des Hauptdarstellers für Zündstoff, schließlich haben Fans nicht selten Jahre Zeit, um sich Gedanken über eine mögliche Umsetzung ihrer Lieblingsbücher oder Spiele zu machen. Dementsprechend war vermutlich auch Tom Holland nicht gerade die erste Wahl vieler Uncharted-Fans, als er 2019 für die Rolle von Nathan Drake in Betracht gezogen und auch prompt besetzt wurde. Ein frühes Teaserbild zum großen Kino-Abenteuer der Videospielikone aber beweist, dass sich Holland keineswegs hinter früheren Wunschkandidaten wie Ryan Reynolds, Nathan Fillion oder Mark Wahlberg zu verstecken braucht und inzwischen nicht mehr nur als Spider-Man, sondern durchaus auch als Schatzjäger und Grabräuber eine gute Figur macht. Dabei hilft natürlich, dass Look und Aufmachung von Nathan Drake der millionenfach verkauften Naughty Dog-Reihe entliehen sind. Sein junges Alter erklärt sich übrigens dadurch, dass die Verfilmung viele Jahre vor den Spielen ansetzt. Das war laut den Machern notwendig, um die Produktion, die erste unter dem Banner der PlayStation Productions, von den bekannten Abenteuern abzugrenzen.

Das ist Nathan Drake: Tom Holland ©Sony

Durch den überraschenden Zeitsprung macht natürlich auch sein väterlicher Sidekick Victor „Sully“ Sullivan eine Verjüngungskur durch und wird hier von Mark Wahlberg verkörpert. Ironischerweise war Wahlberg viele Jahre selbst ein heißer Anwärter auf den Posten von Nathan Drake. Das war allerdings zu einer Zeit, als noch nicht an die geschichtliche Vorverlegung zu denken war. Kurzzeitig sollte Uncharted nämlich ein wesentlich dunkleres Kino-Abenteuer bevorstehen, was sich im angestrebten R-Rating und der Verpflichtung von Ryan Reynolds widergespiegelt hätte. Für das Intro war eine bombastische Sequenz in den Bergen und einer Skihütte vorgesehen.

Doch mit den zahlreichen Autoren und Regisseuren, die über die Jahre kamen und gingen, darunter Travis B. Knight (Kupo: Tapferer Samurai, Bumblebee), Shawn Levy (Stranger Things), David O. Russell (American Hustle), Neil Burger (Divergent) oder Dan Trachtenberg (10 Cloverfield Lane), wechselte auch die kreative Ausrichtung, bis man sich schließlich mit Zombieland-Schöpfer Ruben Fleischer einig wurde. Vom fertigen Ergebnis soll man sich am 15. Juli 2021 überzeugen dürfen.

So kennt man Nathan Drake aus den Spielen. ©Sony

Geschrieben am 22.10.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren