Uncharted – Kinofilm von Sony läuft der nächste Regisseur weg

Die geplante Verfilmung zu Uncharted kommt einfach auf keinen grünen Zweig. Kurz vor Jahresende ist dem Projekt jetzt der nächste Regisseur abgesprungen, was die Liste der Filmemacher, die mit dem Videospiel in Verbindung gebracht wurden, auf sieben anwachsen lässt! Travis Knight (The Boxtrolls), bekannt für die Regie beim Transformers-Spin-Off Bumblebee, war erst September an Bord gekommen, packt nun allerdings auch schon wieder seine Sachen. Als Begründung nennt die Branchenseite Deadline Terminkonflikte mit Tom Holland, was die Produktion unerwartet verzögert. Ursprünglich hätte Travis Knight im Frühjahr mit den Dreharbeiten beginnen sollen. Auf den bereits bestätigten Cast, nämlich Tom Holland als Nathan Drake und Mark Wahlberg als sein Sidekick Victor „Sully“ Sullivan, soll die Verschiebung übrigens keine Auswirkungen haben, beide werden dem geplanten Kinofilm erhalten bleiben. Lediglich die Suche nach einem geeigneten Filmemacher beginnt abermals von vorn. Damit reiht sich Knight in eine Riege mit Kollegen wie David O. Russell, Neil Burger, Seth Gordon, Shawn Levy oder Dan Trachtenberg, die ebenfalls schon für einen kurzen Zeitraum involviert waren, dann aber aus unterschiedlichsten Gründen das Weite suchten.

Tom Holland wird der junge Nathan Drake. ©Marvel

Der Kinostart am 18. Dezember 2020 steht aktuell zwar noch, dürfte damit aber hinfällig sein. Viele Fans rümpften angesichts der Verpflichtung von Holland die Nase. Sein Alter soll sich aber dadurch erklären, dass der Film lange vor den Geschehnissen aus den Spielen ansetzt und von Nathans erster Begegnung mit seinem eingeschworenen Kompagnon Sullivan erzählt. Das ist eine Abkehr von der ursprünglichen Herangehensweise, die gestandene Hollywood-Stars wie Ryan Reynolds als Besetzung für Nathan Drake vorsah. Mit ihm in der Hauptrolle wäre Uncharted ein deutliches dunkleres Abenteuer geworden, was auch das damals angestrebte R-Rating unterstreicht. Für das Intro war eine bombastische Sequenz in den Bergen und einer Skihütte vorgesehen. Es ist nicht auszuschließen, dass Teile von Carnahans Skript auch im finalen Film Verwendung finden werden.

Kommt weiter, aber verspätet: Uncharted ©Sony

Geschrieben am 30.12.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren