Uncharted – Trailer #2 – Nun also doch: Sully wird zum Schnauzträger!

Spread the love

Demnächst stellt Uncharted, die nach einigen Jahren der Ungewissheit (der Regisseur wurde bis zum Drehstart mehrmals ausgetauscht) doch noch umgesetzte Videospielverfilmung, dem Publikum den gewieften Schatzsucher Nathan Drake (Tom Holland) vor und zeigt seine erste heldenhafte Reise, die er zusammen mit seinem witzigen Partner Victor «Sully» Sullivan (Mark Wahlberg) unternimmt.

In diesem actiongeladenen, von der gleichnamigen sowie sehr erfolgreichen Videospielserie inspirierten Abenteuer begeben sich Nate und Sully rund um den Globus auf die gefährliche Suche nach dem «größten unentdeckten Schatz der Welt» und gehen dabei auch Spuren nach, die zu Nates lange verschollenem Bruder führen könnten – aber ob dieser wirklich aufkreuzt?

Passend zum nahenden Kinostart der Produktion, die Februar 2022 weltweit die Kinoleinwände im Sturm erobern will, wurde ein brandneuer Trailer veröffentlicht, der noch nie gesehene Szenen anteasert, hier und da an eine Mischung aus Indiana Jones und Fluch der Karibik erinnert (und ja, manchmal auch an Uncharted) – evtl. laufen Nate und Sully ja sogar Jack Sparrow über den Weg.

Die Spinne aus der Nachbarschaft mutiert zum Schatzsucher

Im Film, den die Produzenten jetzt schon als ein «episches Action-Ereignis» beschreiben, das man im Kino gesehen haben muss, geben Tom Holland (Spider-Man: No Way Home, Spider-Man: Far From Home, Spider-Man: Homecoming) als Nathan Drake und Mark Wahlberg (Infinite, Transformers 5: The Last Knight, The Departed – Unter Feinden) als Sully, den wir in der Vorlage als bekennenden Schnauzträger kennen (ob die Filmversion jenen Schnauz, der am Ende des Trailers zum Vorschein tritt, behalten will?), Vollgas, um an Schätze zu kommen, die ihr Leben für immer verändern könnten.

An der Seite von Wahlberg und Holland sind zudem Sophia Ali (India Sweets and Spices, Kygo & Chelsea Cutler: Not Ok, Blumhouse präsentiert: Wahrheit oder Pflicht), Tati Gabrielle (You, The Owl House, Chilling Adventures of Sabrina) und Antonio Banderas (Hitman’s Wife’s Bodyguard, Die Haut, in der ich wohne, Die Maske des Zorro) zu sehen.

Regie führte Ruben Fleischer (Zombieland: Doppelt hält besser, Venom, Zombieland), das Drehbuch schrieben Rafe Judkins (The Wheel of Time, My Own Worst Enemy, Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.) sowie Art Marcum (Masters of the Universe, Transformers: Rise of the Beasts, Men in Black: International) und Matt Holloway (Kraven the Hunter, Iron Man, Shadow of Fear) nach einer Geschichte von Rafe Judkins.

Von wem wurde UNCHARTED alles produziert?

Als Produzenten zeichnen Charles Roven (The Suicide Squad, Wonder Woman, The Dark Knight), Avi Arad (Spider-Man: No Way Home, The Amazing Spider-Man, Spider-Man) und Ari Arad (Ghost In The Shell, Ghost Rider: Spirit of Vengeance, Blade: The Series) sowie Alex Gartner (What/If, The Great Wall, Warcraft) verantwortlich.

Executive Producer sind Ruben Fleischer, Robert J. Dohrmann, David Bernad, Tom Holland, Asad Qizilbash, Carter Swan, Neil Druckmann, Evan Wells, Art Marcum und Matt Holloway.

Uncharted basiert auf dem gleichnamigen PlayStation-Spiel von Naughty Dog, die in Vergangenheit außerdem Spiele-Klassiker wie Crash Bandicoot und The Last of Us (wird derzeit als hochwertige Serie für HBO adaptiert – Game of Thrones-Schauspieler Pedro Pascal (The Mandalorian) schlüpft in die Rolle von Videospiel-Protagonist Joel) auf die Beine gestellt haben.

©Sony

Geschrieben am 23.12.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Uncharted