Unfriended: Dark Web – Trailer zum Horror-Sequel taucht in düsterer Ecke auf

Spread the love

2014 fing der aus Georgien stammende Filmemacher Levan Gabriadze in seinem Social-Media-Horror Unfriended, der hierzulande unter dem Titel Unknown User in die Kinos kam, auf prägnante Weise das Online-Verhalten heutiger Teenager ein. Sein mit einigen Klischees gespickter Schocker hob sich von vielen anderen Thrillern dadurch ab, dass sich das Geschehen komplett auf dem Desktop-Bildschirm der Protagonistin Blaire Lily abspielte. Da der Film bei verschwindend geringen Produktionskosten weltweit fast 65 Millionen Dollar in die Kassen spülte, wurde eine Fortsetzung recht früh verkündet. Erst kürzlich kristallisierte sich überraschend heraus, dass man das Sequel bereits heimlich, still und leise unter der Regie von Stephen Susco, seines Zeichens Drehbuchautor von The Grudge – Der Fluch und dessen Nachfolger, abgedreht hatte. Vor zwei Wochen flimmerte schließlich ein Trailer zu Unfriended: Dark Web über die Kinoleinwände, der seltsamerweise aber nicht den Weg ins Internet fand. Bis jetzt! Passend zum Titel tauchten die bewegten Bilder, die im Anhang dieser Meldung eingesehen werden können, nun nirgend woanders als im tatsächlichen Dark Web auf.

Auch im Nachfolger zu Unknown User steht eine Gruppe junger Freunde im Mittelpunkt, die in den Untiefen des Internets offenbar auf einen Menschenhändlerring stoßen. Abermals vollzieht sich die Handlung in Echtzeit und ausschließlich auf den Computer-Bildschirmen der Hauptfiguren. Zu sehen sind in der Blumhouse-Produktion, die in den USA am 20. Juli 2018 in die Kinos kommen soll, Colin Woodell (Unsane – Ausgeliefert), Betty Gabriel (Get Out), Stephanie Nogueras (Grimm), Rebecca Rittenhouse (The Handmaid’s Tale), Andrew Lees (The Originals), Connor Del Rio (Level Up) und Chelsea Alden (American Horror Story).

 

Geschrieben am 14.06.2018 von Christopher Diekhaus