Venom 2 – Erster Blick auf Woody Harrelson als Cletus Kasady

Woody Harrelson mit rötlich-oranger Wallemähne? Der Look von Cletus Kasady wurde von Fans scharf kritisiert. Im Sequel bekommt der von ihm gespielte Antagonisten, wie ein jetzt veröffentlichter Schnappschuss vom Set beweist, allerdings eine gehörige Frischzellenkur verpasst, die Harrelsons Cletus Kasady (aka Carnage) nicht nur glaubwürdiger, sondern auch bedrohlicher wirken lässt. Die Dreharbeiten zu Venom 2 befinden sich in den letzten Zügen, sollten spätestens März ihr Ende finden. Anschließend bleiben noch etwa sechs Monate für die Nachbearbeitung, wenn Sony Pictures wie geplant am Kinostart Anfang Oktober festhält. Dann könnte es vielleicht sogar mit R-Rating klappen. Schon der erste Film sollte mit dieser Freigabe ins Kino kommen – bis das Studio kalte Füße bekam und am Ende noch einen Rückzieher machte. Ein weltweites Einspielergebnis von über 850 Millionen Dollar gab ihnen 2018 zwar recht, doch nachdem Joker dieses Resultat noch einmal um rund 200 Millionen Dollar überbieten konnte, scheint das R-Rating (richtet sich an Zuschauer ab siebzehn Jahren) zumindest für Venom 2 wieder an Attraktivität gewonnen zu haben:

Woody Harrelson als Cletus in Venom 2. ©Sony/Tom Hardy/Instagram

„Man darf die Freigabe nie außer Acht lassen“, findet Produzent Matt Tolmach. „Vor allem jetzt, wo wir wissen, dass man mit einem R Rating die Säle füllen kann. Aber unser Film funktionierte, wie er war. Es ist nicht so, dass uns nun jeder vorschreiben will, an welcher Freigabe wir uns in Zukunft orientieren müssen. Was uns Joker aber deutlich gemacht hat, ist, dass man auch mit einem R Rating erfolgreich sein kann.“ Neben Tom Hardy als Enthüllungsreporter Eddie Brock wird auch Michelle Williams wieder mit von der Partie sein, deren She-Venom deutlich mehr Screentime bekommen soll, ebenso wie Naomie Harris in der Rolle als Shriek. Die Regie ist diesmal fest in der Hand von Andy Serkis, der sich im Vorfeld gegen Travis Knight (Kubo: Der tapfere Samurai, Bumblebee) oder Planet der Affen-Schöpfer Rupert Wyatt (Captive State) durchgesetzt hatte.

Serkis gilt als Spezialist für Motion Capturing und war in den Augen von Sony Pictures daher der perfekte Kandidat für ein effektgeladenes Comic-Sequel wie Venom 2, das mehr denn je von packender Action zwischen dem Titelcharakter und Carnage leben dürfte. Seine Filmografie umfasst das Drama Solange ich atme mit Andrew Garfield und Claire Foy sowie das Dschungelbuch-Spin-off Mowgli, an dem sich Netflix die Rechte sichern konnte.

Sein größter Kampf steht Venom erst noch bevor! ©Sony

Geschrieben am 17.02.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren