Venom 2 – Mehr von She-Venom? Tom Hardy hilft beim Drehbuch mit

In Venom hatte She-Venom zwar nur einen Gastauftritt, doch das soll sich in der Fortsetzung zum Spider-Man Spin-off ändern. Wer sie im Nachfolger porträtiert? Natürlich wieder Arthouse-Star Michelle Williams: „Ich bin so was von dabei“, bestätigte Williams ihre Teilnahme jetzt gegenüber Yahoo. „Ich bin ein großer Fan von Andy Serkis. Mit dem, was er alles erreicht hat, hat er mich total inspiriert. Er wurde mit einem bemerkenswerten Talent gesegnet, von dem ich noch etwas lernen kann. Ich freue mich sehr darauf, ihn auf dem Set um mich herum zu haben“, so Williams weiter. Venom erwies sich 2018 als Überraschungserfolg, spielte weltweit über 850 Millionen Dollar ein – nur minimal weniger als Spider-Man: Homecoming im Jahr davor (880 Millionen). Im Sequel trifft der wieder von Tom Hary verkörperte Enthüllungsreporter Eddie Brook nun auf seinen wahrscheinlich größten Erzfeind – Carnage, der am Ende vom ersten Teil angeteasert wurde. Verkörpert wird dieser von Woody Harrelson aus Ruben Fleischers kommendem Zombieland 2: Doppelt hält besser.

Als Star des Films hat Tom Hardy diesmal auch in kreativer Hinsicht Mitspracherecht, was ein von vielen Fans gewünschtes R-Rating begünstigen könnte. Für dieses hatte sich Hardy schon beim ersten Film eingesetzt, doch das Studio entschied anders. „Wir befinden uns noch ganz am Anfang“, bestätigt Serkis gegenüber Slashfilm. „Aber ich habe eine genaue Vorstellung von der Reise, sowohl in visueller als auch geschichtlicher Hinsicht. Tom ist sehr eingebunden und hilft Kelly Marcel beim Schreiben der Story. Sie wird also ihre Handschrift tragen.“ Im Vorfeld des Kinostarts hatte sich der Schauspieler enttäuscht gezeigt, dass viele seine liebsten Szenen geschnitten worden waren.

Tatsächlich konnten die Kritiker dann auch nicht viel mit dem Ergebnis anfangen, straften es mit 29 Prozent beim beliebten Review-Barometer RottenTomatoes ab. Kinogängern wiederum gefiel der Mix aus düsterer Comic-Action und Comedy und bescherten dem Film Einnahmen in Millionenhöhe. Dass Hardy nun selbst mit Hand anlegen darf, ist also durchaus positiv zu bewerten.

Bedingt durch den Regiewechsel dürfte Venom 2 dennoch ein sehr anderes Kinoerlebnis werden. Serkis bringt eine neue Perspektive ins Spiel und ist als Regisseur auch noch relativ unerfahren, was groß angelegte Comic-Blockbuster anbelangt. Das muss Venom 2 aber nicht zum Nachteil gereichen. Seine Filmografie umfasst das Drama Solange ich atme mit Andrew Garfield und Claire Foy sowie das Dschungelbuch-Spin-off Mowgli, an dem sich Netflix die Rechte sichern konnte.

Spielt in Teil 2 eine größere Rolle: She-Venom. ©Sony

Geschrieben am 08.08.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Venom



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren