Venom 2 – Carnage vs. Venom: Tom Hardy gibt den Start der Dreharbeiten bekannt

Eddie Brock muss sich warm anziehen: Wie Tom Hardy (Mad Max: Fury Road, The Dark Knight Rises) mit einem inzwischen gelöschten Instagram-Post mitteilt, ist Venom 2 in die Dreharbeiten gestartet! Nun darf Andy Serkis (Mowgli: Legend of the Jungle, Solange ich atme) das Ruder übernehmen und den Alien-Symbionten Venom mit seinem vielleicht größten Erzfeind bekannt machen: Cletus Kasady aka Carnage (Woody Harrelson)! Der war schon kurz im Abspann des letzten Films zu sehen, steigt nun aber endgültig zum gefürchteten (und bereits für den ersten Venom erwarteten) Hauptbösewicht auf. Mit dabei sind neben Tom Hardy als Enthüllungsreporter Eddie Brock natürlich auch wieder Michelle Williams, deren She-Venom diesmal deutlich mehr Screentime bekommen soll, sowie Naomie Harris in der Rolle als Shriek. Gedreht wird Venom 2 voraussichtlich bis in den Januar und Februar hinein in Los Angeles, San Francisco und London. Doch kaum hatte Hardy den Drehstart bestätigt, war der Post auf Instagram auch schon wieder verschwunden. Genug Zeit, um diesen wiederum mit einem Beitrag auf Reddit zu verewigen.

Tom Hardy verkündet den Start der Dreharbeiten. ©Tom Hardy

Sehr wahrscheinlich hatte Sony Pictures eine eigene, offizielle Ankündigung zum Drehstart geplant, der Hardy mit seinem Behind the Scenes-Bild zuvor kam. Das jedenfalls würde die rasche Löschung erklären. Läuft alles nach Plan, sollte gegen Oktober 2020 mit Venom 2 in den Kinos zu rechnen sein. Vorher dürfen Kinogänger noch der Erschaffung und Leinwand-Premiere einer weiteren düsteren Comicgestalt beiwohnen: Jared Leto gibt für Sony Pictures die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemischen Experiment wird er von einem unstillbaren Durst geplagt – auf das Blut seiner Mitmenschen. Das macht ihn zum ersten menschlichen Vampir!

Die Regie ist diesmal fest in der Hand von Andy Serkis, der sich im Vorfeld gegen Kollegen wie Travis Knight (Kubo: Der tapfere Samurai, Bumblebee) oder Planet der Affen-Schöpfer Rupert Wyatt (Captive State) durchgesetzt hatte. Knight inszeniert dafür den von Sony Pictures produzierten Uncharted-Kinofilm. Serkis gilt als Spezialist für Motion Capturing und war in den Augen von Sony Pictures daher der perfekte Kandidat für ein effektgeladenes Comic-Sequel wie Venom 2, das mehr denn je von packender Action zwischen dem Titelcharakter und Carnage leben dürfte. Seine Filmografie umfasst das Drama Solange ich atme mit Andrew Garfield und Claire Foy sowie das Dschungelbuch-Spin-off Mowgli, an dem sich Netflix die Rechte sichern konnte.

Sein größter Kampf steht Venom erst noch bevor! ©Sony

Geschrieben am 15.11.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News