Vivarium – Packender Trailer zum surrealen Thriller mit Jesse Eisenberg

Jesse Eisenberg (Zombieland 2: Doppelt hält besser, Batman v Superman) und Imogen Poots (Black Christmas, Green Room) landen gemeinsam in einer extremen Ausnahmesituation, die man getrost als albtraumhaft bezeichnen kann. Fantasy Filmfest-Besucher gehörten letzten Sommer zu den ersten, die sich ein Bild von Lorcan Finnegans außergewöhnlichem und klaustrophobischem Regiedebüt Vivarium machen durften. Ein halbes Jahr später sind nun auch alle anderen an der Reihe – mit dem jetzt veröffentlichten Trailer zum US-Kinostart! Doch Vorsicht: Wer nicht schon vorab den halben Film gespoilert haben möchte, sollte nach etwa der Hälfte der Laufzeit abbrechen und sich lieber vom bislang noch ausstehenden Start in Deutschland überraschen lassen. Mit Leonine (dem neuen Gemeinschaftsstudio, das aus dem Zusammenschluss der beiden deutschen Traditionsverleiher Concorde und Universum Film hervorgegangen ist) steht dafür sogar schon ein passender Verleih fest. Halb Black Mirror, halb Twilight Zone-Episode, erzählt Vivarium von einem jungen Paar (Eisenberg und Poots), das gerade dabei ist, sich ein gemeinsames Nest zu suchen.

Prompt bekommen die Lehrerin und der Landschaftsarchitekt von einer Immobilienmaklerin die beschauliche Reihenhaussiedlung Yonder vorgeschlagen, und sie beschließen, sich das Straßenlabyrinth, in dem ein Haus dem anderen gleicht, zumindest einmal anzusehen. Doch erst einmal dort angekommen, scheint es plötzlich kein Entkommen mehr aus dem alltäglichen Trott, der ewig gleichen Tristesse zu geben und von weiteren Menschen fehlt weit und breit jede Spur. In welchen wahr gewordenen Albtraum sind sie hier bloß geraten?

©XYZ Films

Geschrieben am 23.01.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Vivarium