Voice from the Stone – Emilia Clarke erlebt bald ihr blaues Wunder: Erster Filmclip

Spread the love

Mit Zeitsprüngen kennt sich Emilia Clarke seit ihrem Auftritt in Terminator: Genisys bestens aus. Diese Erfahrung kommt ihr beim romantischen Gothic-Thriller Voice from the Stone zugute, der Clarke ins Italien von 1950 zurückversetzt, inklusive einiger böser Überraschungen aus dem Jenseits. Denn kaum hat das von ihr gespielte Kindermädchen die Stelle in einem herrschaftlichen Anwesen angetreten, mehren sich auch schon die unheimlichen Vorkommnisse. Das zeigt sich auch im ersten Filmclip, der Verena mitten in der Nacht über einen bitterbösen Streich stolpern lässt. Oder steckt doch mehr dahinter? Ascot Elite Home Entertainment ist um Aufklärung bemüht und lässt uns ab dem 30. Juni 2017, dem deutschen Heimkino-Start, am Rätselraten teilhaben.

Das toskanische Landhaus, in dem Verena ihre neue Stelle antritt, ist ein uraltes Gemäuer voller Erinnerungen und Geheimnisse. Hier soll sich die Kinderpflegerin um Jakob kümmern, der seit dem plötzlichen Tod seiner Mutter stumm ist. Oft lauscht der Junge an den Steinen, die mit ihm zu flüstern scheinen. Verena hält das zunächst für eine Erscheinung seiner großen Trauer, doch dann hört sie selbst die gespenstische Stimme …

Geschrieben am 26.04.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Voice from the Stone