Waxwork – Schrecken aus Wachs: Lost After Dark Macher planen Reboot

Wem das schaurige Wachsiguren-Kabinett aus House of Wax nicht genug war, sollte aufhorchen: Wie Nerd Report berichtet, arbeiten Regisseur Ian Kessner und Autor Bo Ransdell, die Schöpfer hinter Lost After Dark, an einem modernen Remake zum Horror-Klassiker Waxwork (Reise zurück in der Zeit), in dem es Zach Galligan (Gremlins – Kleine Monster), Deborah Foreman and Jennifer Bassey mit unheimlichen Schöpfungen eines Wachsfigurenkabinett-Besitzers zu tun bekamen. Auf das Anthony Hickox-Original von 1988 folgte 1992 zudem eine Fortsetzung, die jedoch nicht mehr an den Erfolg der Vorlage anknüpfen konnte. Die Unterstützung der Original-Filmemacher ist dem Duo bereits sicher: „Wir haben eine witzige Herangehensweise an das Original im Sinn und den Segen von Anthony Hickox. Die Idee hat etwas von Something Wicked This Way Comes und gibt uns die Möglichkeit, mit verschiedenen Facetten des Genrefilms zu spielen – fast so wie in Cabin in the Woods,“ schwärmt Ransdell. Das Reboot befinde sich noch in einem frühen Planungsstatus.

waxwork

Geschrieben am 03.09.2015 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren