Wayward Pines – Djimon Hounsou schließt sich der mysteriösen Gemeinde an

Eine von Millionen Zuschauern verfolgte Serienpremiere in 140 Ländern gleichzeitig macht M. Night Shyamalan (The Sixth Sense und The Visit) so schnell keiner nach. Das ist sicher auch der Grund, weshalb aus der ursprünglich einmaligen Event-Programmierung bald ein dauerhafter Aufenthalt im namensgebenden Städtchen inmitten der Berge wird. Inzwischen wissen wir zwar, was tatsächlich in dem abgeriegelten Gebiet vor sich geht. Das macht die Lebenssituation in und um Wayward Pines allerdings nicht weniger gefährlich. Die geplante zweite Staffel gibt den Verantwortlichen zudem die Gelegenheit, Charaktere zu beleuchten, die bislang unerwähnt geblieben sind. Da wäre zum Beispiel der von Djimon Hounsou gespielte Historiker CJ Mitchum, der als einer der ersten Bewohner der Gemeinde ein enormes Hintergrundwissen über die komplexen Ursprünge und Vorgänge besitzt und noch dazu mit der alten Welt vertraut ist. Seine Entscheidung wird das Leben aller Pines-Bewohner für immer verändern. Zuletzt sah man den durch Blood Diamond bekannt gewordenen Hounsou unter anderem mit Furious 7 und Guardians of the Galaxy auf der großen Leinwand. Es folgen Rollen in Tarzan oder Knights of the Roundtable: King Arthur von Guy Richie.

Djimon-Hounsou-Merlin
wayward
Wayward Pines

Geschrieben am 18.02.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Wayward Pines



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren