We Summon the Darkness – Jetzt zum Streamen: Prime sorgt für teuflisches Vergnügen

Amazon schickt uns mit unheimlicher Kost in die Feiertage. Verantwortlich dafür ist wieder einmal Alexandra Daddario, die den großen Ärger förmlich anzuziehen scheint. Seit Texas Chainsaw 3D, Bereavement oder We Have Always Lived in the Castle gilt die Amerikanerin als Spezialistin für düstere, abseitige Stoffe. Das ist auch in We Summon the Darkness von Marc Meyers nicht anders, der aber eine Besonderheit mitbringt: Sie tauscht ihre gewohnte Opferrolle gegen die der mit allen Wassern gewaschenen Rockröhre Alexis aus. Die ist mit ihren beiden besten Freundinnen Val und Beverly eigentlich gerade auf dem Weg zurück von einem Metal-Konzert, als sie drei liebenswert erscheinende Musiker aufgabeln. Im Haus von Alexis, einem verlassenen Flecken mitten in der Pampa, wollen sie die Party noch einmal so richtig aufleben lassen. Doch was als spaßiger Abend voll jugendlichem Leichtsinn beginnt, nimmt eine dunkle und tödliche Wendung, die Alexis und ihren Freunden alles abverlangt. Mit einem Killer auf den Fersen und auf freiem Fuß: Wem kann man jetzt noch vertrauen? Was folgt, ist ein, so verspricht es bereits der Trailer, mordsmäßig spaßiger, sich selbst nicht allzu ernst nehmender Satanic Panic-Verschnitt mit drei schlagkräftigen Stars.

Denn My Friend Dahmer-Regisseur Marc Meyers weiß offenbar, wie er seinen Cast um Alexandra Daddario (San Andreas, Percy Jackson), Maddie Hasson (I Saw The Light) und Amy Forsyth (Channel Zero) zu Hochform auflaufen lässt. Das wiederum bringt uns zur aktuellen Streaming-Premiere. Denn wer sich davon selbst ein Bild machen möchte, wird ab sofort im Programm von Amazon Prime fündig, wo der diabolische Horror-Spaß bestehende Prime-Abonnenten auf einen vorweihnachtlichen Horrortrip mitnimmt. Seine Premiere hatte We Summon the Darkness übrigens dieses Frühjahr bei den Fantasy Filmfest Nights, ausgestattet mit Auftritten von Logan Miller (Escape Room), Alita: Battle Angel‘s Keean Johnson und Jackass-Star Johnny Knoxville.

Sommer 1988: Im amerikanischen Hinterland haben vermeintliche Satanisten bereits achtzehn unschuldige Menschen umgebracht. Für die besorgten Sittenwächter ist ganz klar, dass nur Heavy Metal schuld an allem sein kann! Das hält die drei Freundinnen Alexis, Val und Beverly nicht davon ab, einen Roadtrip zu einem Heavy-Metal-Festival zu unternehmen. Dort angekommen, lernen sie Mark, Kovacs und Ivan kennen und beschließen, nach dem Konzert in Alexis‘ abgelegenem Landhaus weiterzufeiern. Was eine Nacht voller Spaß und Ausschweifung werden sollte, nimmt aber schnell eine mörderische Wendung und nicht alle werden diese unheilvolle Party überleben …

©Splendid Film

Geschrieben am 21.12.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren