Welcome to the Blumhouse – Horror pur: Trailer zu allen vier Filmen

Bald ist es wieder soweit: Am 1. und 8. Oktober lädt Blumhouse Productions in Zusammenarbeit mit Streaming-Plattform Amazon Prime Video erneut zum Gruseln ein und veröffentlicht gleich zwei spannende Horrorfilm-Double Features, mit denen uns Genrespezialist und Produzent Jason Blum (Insidious, The Purge) auch dieses Halloween das Fürchten lehrt.

Zuletzt gelang das dem Amerikaner 2020, wo uns auch schon vier voneinander völlig unabhängige und furchteinflößende Werke serviert wurden, die uns unweigerlich ins Zittern gebracht haben. Was Euch dieses Mal für Kost erwartet und von welchen kreativen Filmemachern, erfahrt Ihr jetzt in unserem Artikel.

Black As Night

Im Action-Horror-Hybrid schwört die 15-jährige Shawna (Asjha Cooper) blutige Rache, als ihre drogensüchtige Mutter das neueste Opfer tödlicher Vampire wird.

Zusammen mit drei vertrauenswürdigen Freunden heckt das Teenager-Mädchen einen raffinierten Plan aus, um die Villa der erbarmungslosen Blutsauger im historischen French Quarter zu infiltrieren, deren Anführer zu vernichten und seine mit Fangzähnen versehenen Schüler in ihre menschliche Form zurückzuverwandeln. Aber das Töten von Monstern ist keine leichte Aufgabe.

Schon bald finden sich die Jugendlichen in einem jahrhundertealten Konflikt zwischen sich bekriegenden Vampirfraktionen wieder, die jeweils darum kämpfen, New Orleans als ihre dauerhafte Heimat zu beanspruchen. Bissiger Humor sind im Regiewerk von Maritte Lee Go genauso garantiert wie eine großzügige Portion Sozialkritik.

Bingo Hell

Komplett verrückt wird es in dieser originellen und rabenschwarzen Horror-Komödie von Gigi Saul Guerrero.

Nachdem die Seniorin Lupita (Adriana Barraza) um die 60 erfährt, dass ihre geliebte Bingohalle von einem mysteriösen Geschäftsmann namens Mr. Big (Richard Brake) übernommen wurde, versammelt sie ihre älteren Freunde, um sich gegen den rätselhaften Unternehmer zu wehren. Doch als immer mehr ihrer langjährigen Nachbarn völlig unerwartet und unter grausamen Umständen ums Leben kommen, stellt Lupita plötzlich fest, dass die Gentrifizierung noch ihr geringstes Problem ist.

Etwas abgrundtief Böses und Erschreckendes hat sich im ruhigen Barrio von Oak Springs eingenistet und macht so gut wie jeden zum möglichen Opfer, der «Bingo!» ruft. Ob Lupita diese teufliche Präsenz aufhalten und die Bingohalle trotz allem Übels wird retten können?

The Manor

Auch in dieser gotischen Terrorgeschichte mit modernem Touch muss sich die Protagonistin einer böswilligen Macht stellen.

Durch einen leichten Schlaganfall wird Judith Albright (Barbara Hershey) in ihrer Fähigkeit beeinträchtigt, für sich selbst zu sorgen, weswegen sie in eine Einrichtung für betreutes Wohnen mit ausgezeichnetem Ruf zieht. Aber seltsame Ereignisse und alptraumhafte Visionen hindern Judith daran, im Golden Sun Manor wirklich zur Ruhe zu kommen.

Und obwohl immer mehr Bewohner auf mysteriöse Weise zu sterben beginnen, werden Judiths verzweifelte Warnungen sowohl vom Personal als auch von ihrem hingebungsvollen Enkel Josh (Nicholas Alexander) als blühende Fantasie abgetan. Völlig auf sich allein gestellt, muss sie nun einen Weg finden um dem Herrenhaus zu entkommen, bevor auch sie dem Bösen zum Opfer fällt.

Madres

Der vierte und letzte Film garantiert ebenso viel Nervenkitzel und zwar im Kalifornien der 1970er Jahre.

Beto (Tenoch Huerta) und Diana (Ariana Guerra), ein glückliches junges mexikanisch-amerikanisches Ehepaar, das ihr erstes Kind erwartet, ziehen in eine Kleinstadt, wo Beto eine vielversprechende Stelle als Manager einer Farm angeboten wurde. Von der Gemeinde isoliert und von verwirrenden Albträumen geplagt, erkundet Diana die heruntergekommene Firmenranch, auf der sie wohnen, und entdeckt dabei einen rätselhaften Talisman sowie eine Kiste voller beunruhigender Habseligkeiten der früheren Bewohner.

Ihre Funde werden sie zu einer viel seltsameren und erschreckenderen Wahrheit führen, als sie es sich jemals hätte vorstellen können. Ob es ihr und ihrem Mann gelingen wird, dem Unbekannten die Stirn zu bieten oder ihrem ganz großen Familienglück ein Strich durch die Rechnung gemacht wird?

Ihr seht also: Welcome to the Blumhouse verspricht auch mit der zweiten Sammlung potenziell verstörender Horrorfilme schaurige Abendunterhaltung, die mal wieder so richtig unter die Haut geht.

©Amazon/Blumhouse

©Amazon/Blumhouse

©Amazon/Blumhouse

©Amazon/Blumhouse

Geschrieben am 20.09.2021 von Carmine Carpenito



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren