Willy’s Wonderland – Nicolas Cage trifft im Teaser auf Killer-Animatronics

Einer Sache kann man sich in letzter Zeit sicher sein: Wenn der Name Nicolas Cage auf dem Cover oder Kinoposter prangert, ist eigenwillige, nicht immer fehlerfreie Unterhaltung vorprogrammiert! Als Nächstes legt er sich in Wally’s Wonderland, einer Horror-Komödie, die den Gedankengängen von Five Nights at Freddy’s-Schöpfer Scott Cawthon entsprungen sein könnte, mit den wild gewordenen Animatronics eines kleinen Vergnügungsparks an! Die Nachbearbeitung läuft zwar noch und wird auch bis 2021 andauern, doch im ersten Teaser-Trailer macht Cage schon jetzt Bekanntschaft mit den verrückt gewordenen Attraktionen eines alten Vergnügungsparks. Mit an seiner Seite kämpfen Emily Tosta (Last Ship, Party of Five), Beth Grant (No Country For Old Men), Ric Reitz (Resident) und Chris Warner (Machete). Am schlimmsten aber trifft es Cage, der hier die Rolle eines Hausmeisters während einer höllischen Nachtschicht in einem scheinbar verlassenen Unterhaltungszentrum für Familien übernimmt – nur, dass dessen Flure und Räumlichkeiten gar nicht so verlassen sind und von zum Leben erweckten, besessenen Animatronics bewohnt und terrorisiert werden!

Regisseur Kevin Lewis (The Drop) beschreibt seinen Film gegenüber Deadline als völlig verrückte Mischung aus „Pale Rider und Killer Klowns from Outer Space„, wobei das offensichtlichste Vorbild aber natürlich die beliebte Videospielereihe Five Nights at Freddy’s sein dürfte, die bei Blumhouse gerade für die Leinwand aufbereitet wird. „Für mich gibt es wirklich nur einen Schauspieler, der diesen Film zum Laufen bringen kann, und das ist Nicolas Cage“, meint Lewis. „Ich kann es gar nicht erwarten, ihn gegen Wally und seine Gang von psychopathischen Taugenichtsen kämpfen zu sehen.“ Das Skript zum Film, geschrieben von G.O. Parsons, stand lange Zeit auf der begehrten Blood List, einer Ansammlung mit „den besten noch unverfilmten Horrorfilm-Drehbüchern.“

Dank Rollen im psychedelischen Rache-Thriller Mandy oder der H.P. Lovecraft-Verfilmung Color Out of Space von Richard Stanley erlebt Nicolas Cage gerade eine kleine Renaissance. Selbst im Kino ist der frühere Actionheld aus Hits wie Con Air oder Face/Off – Im Köper des Feindes bald wieder anzutreffen, spielt sich in der Meta-Komödie The Unbearable Weight Of Massive Talent von Lionsgate Films gleich selbst.

Nicolas Cage erlebt eine böse Überraschung. ©Landmark Studio Group, Foresight

©Landmark Studio Group, Foresight

Geschrieben am 31.10.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren