Wolf Creek 2 – Psychopath John Jarratt posiert für das australische Plakatmotiv zum Sequel

Spread the love

Ab dem zweiten Quartal dieses Jahres setzt Mick Taylor aus Wolf Creek 2 seinen tödlichen Streifzug im deutschen Handel fort. Bevor es so weit ist, steht in seinem Heimatland Australien aber zunächst noch die Premiere in den Kinos bevor. Als Einstimmung auf den Start im Februar hat Roadshow Films mit einem neuen Poster zum Psycho-Thriller nachgelegt. Seinen ersten Leinwandauftritt hatte John Jarratt als Mick Taylor vor mittlerweile neun Jahren. Seine Tätigkeit als brutaler Serienmörder wollte er in der Zwichenzeit aber nicht an den Nagel hängen. Wieso er überhaupt der Mann ist, den wir aus dem Erstling kennen, verrät Regisseur Greg McLean demnächt in insgesamt zwei Comics zum Film. Die sollen nämlich die Vergangenheit des Antagonisten enthüllen und zeigen, wie alles begann. Wolf Creek 2 dagegen spielt weit in der Zukunft und behandelt folgende Ereignisse:

Wolf Creek 2 wird von den Wanderern Katarina, Paul und Rutger und ihrer Reise zum berühmt-berüchtigen Wolf Creek erzählen. Bei ihrem Outback-Abenteuer stoßen sie auf jenen Mann, der bereits unzählige Leben kostete: Mick Taylor. Der Killer arbeitet an einem erbarmungslosen Amoklauf durch das Ödland. Wenn sie noch einmal lebend davonkommen wollen, müssen sie mindestens ebenso rücksichtlos handeln wie das Monster in Mick Taylor.

Geschrieben am 10.01.2014 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Wolf Creek 2